Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Bücher suchen  

   

Bücher & Ratgeber für Demenz und Pflege

Interview mit Ulrike Strätling

Goldjahre.de im Interview mit Ulrike Strätling


Ulrike Strätling ist Autorin einer beliebten Buchreihe für demente Menschen. Mit dem Schreiben begann sie als sie ihre dementkranke Mutter pflegte. Goldjahre.de hat mit Ulrike Strätling gesprochen. 
Alle Bücher bei Amazon ansehen

Goldjahre.de: Frau Strätling, bitte erzählen Sie uns etwas zu Ihrer Person.

Ulrike Strätling: Gerne, aber da gibt es nicht viel zu erzählen. Ich bin 63 Jahre alt und habe meistens gute Laune. Ich mag es gerne ruhig um mich herum und stehe ungern im Rampenlicht. Daher ziehe ich mich auch oft zurück und verschwinde dann mal für eine Weile von der Bildfläche. Ich lese gerne und male auch schon mal mit echter Hingabe ein Bild.


Goldjahre.de: Wie sind Sie auf die Idee gekommen Bücher für Menschen mit Demenz zu schreiben und woher nehmen Sie die Ideen für die Bücher?

Ulrike Strätling: Ja, woher kommen die Ideen? Ich weiß es selber nicht so genau. Sie sind auf einmal da und dann brauche ich ganz schnell ein Blatt Papier. Ich wundere mich oft selbst.

Als meine Mutter noch lebte und ich die Geschichten nur für sie geschrieben oder auch nur erzählt habe, holte ich mir Anregungen aus ihrer eigenen Vergangenheit. Aus Fotoalben und aus meinen Kindheitserinnerungen. Damit lag ich immer richtig und konnte ihr sehr schöne Momente geben. Oft erinnerte sie sich an dies und das und war so glücklich darüber. Und wenn wir beide glücklich und zufrieden waren, war die Welt in Ordnung.

Heute kommen die Ideen im Alltag, in Gesprächen, aus Erzählungen, aus Biografien anderer Menschen und aus eigenen Erlebnissen. Man muss nur, gut hin- und zuhören.


Goldjahre.de: Sind weitere Bücher geplant?

Ulrike Strätling: Ja, es wird weitere Bücher geben. Zunächst erscheint ein Buch mit biblischen Geschichten, mit dem Titel "Ein Korb mit fünf Broten". Es ist ab Februar 2016 zu erhalten.
Dann folgt ein zweites Bilderbuch, mit den bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm.


Goldjahre.de: Gibt es Ihre Bücher auch in vertonter Form, als Hörbuch?

Ulrike Strätling: Es gibt ein Hörbuch, mit einigen Geschichten aus dem Buch "Als die Kaffeemühle streikte".


Goldjahre.de: Was ist der Unterschied von Ihren Büchern zu "normalen" Büchern und haben Sie das Schreiben „gelernt oder studiert“?

Ulrike Strätling: Ich bin gelernte Erzieherin und habe das Schreiben nie gelernt. Abgesehen von einigen Kindergeschichten und Kasperlestücken oder auch mal einige kleine Kurzgeschichten, habe ich nie geschrieben.
Am Bett meiner demenzkranken Mutter habe ich wieder angefangen Geschichten zu erfinden. Ich wollte sie von ihren Depressionen ablenken, ich wollte Rituale einführen, um ihr den Alltag zu erleichtern, Das ging besonders gut mit kleinen lustigen Episoden. Ich wusste, wie ich erzählen musste, damit sie mich versteht und einer Geschichte von Anfang bis Ende folgen kann. Es kam sozusagen aus dem Bauch heraus.
Und genauso schreibe ich heute noch, aus dem Bauch heraus. Für diese Gabe bin ich sehr dankbar.


Goldjahre.de: Wie ist die Resonanz auf Ihre Bücher?

Ulrike Strätling: Dafür gibt es nur ein Wort: Gut!


Goldjahre.de: Bieten Sie Lesungen in Seniorenheimen an?

Ulrike Strätling: Ich biete gar nichts an. Die Leute kommen auf mich zu und wenn alles passt, nehme ich auch das Angebot an. Vorausgesetzt es ist nicht am Ende der Welt, was leider oft genug vorkommt.


Goldjahre.de: Welche Ideen und Projekte schweben Ihnen eventuell noch vor?

Ulrike Strätling: Im Moment schwebt mir rein gar nichts vor. Vielleicht ist mein Kopf gerade auch einfach nur mal leer. Oft kann sich das schlagartig ändern. Dann kommt eine Blitzidee und schon ist eine neue Sache geboren. Wer weiß.


Frau Strätling, vielen Dank für das interessante Interview.
Webseite von Ulrike Strätling: www.geschichtenfuerdemenzkranke.de






Schreiben Sie hier einen KommentarLogin in Ihren Account Neuen Benutzer-Account registrieren

Sicherheitscode
Neu anfordern

   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   

Beschäftigung & Rätsel für Senioren

   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben