Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Tipps für Senioren  

Sturzprophylaxe Senioren
Das Risiko eines Sturzes von älteren Menschen kann sich verringern, wenn man sich im Takt von Musik bewegt.
Dies stellten Schweizer Wissenschaftler anhand eines Versuches mit Senioren über 65 Jahren fest. Mehr...

Gehirnjogging?
Gibt es auch bei Goldjahre.de. Viele kostenlose Ideen zur Seniorenbeschäftigung. Exklusiv und aus eigener Herstellung Goldjahre.de.
Zum Herunterladen, Speichern und Ausdrucken. Mehr...

Magen
Heilkräuter als Tee helfen bei Magen-Darm-Beschwerden. Pfefferminztee hilft bei Krämpfen und Übelkeit. Kamillentee hilft bei Krämpfen, Magen- und Darmstörungen. Kümmeltee und Fencheltee helfen bei Blähungen und Verdauungsproblemen. Mehr...
   

Demenz & Alzheimer - Erklärungen und Informationen

Gefühle werden nicht dement

Gefühle bekommen keine Demenz und kein Alzheimer


Wissenschaftler der Universität Iowa konnten in einer Studie nachweisen, dass bei Menschen mit Demenz und Alzheimer das Gefühlsleben erhalten bleibt. Die Studie bestand aus Menschen, die eine Verletzung des Hippocampus haben. Wenn der Hippocampus verletzt ist, kann sich der betreffende Mensch nichts mehr merken und an nichts erinnern.
Diesen Menschen wurden Filme gezeigt, mit traurigem und lustigem Inhalt. Nach dem Ende des Films konnten sich die Probanden an nichts mehr erinnern. Gesunde Menschen können sich noch an ca. 30 Details erinnern.

Die emotionale Grundstimmung des Films, den die Personen gesehen hatten, blieb aber erhalten. Nach einem traurigen Film fühlten sich die Menschen traurig, nach einem fröhlichen Film hielt die heitere Stimmung an. Menschen mit Demenz und ALzheimer bekommen ebenso die emotionalen Schwingungen ihrer Umgebung mit. Sie merken, ob man ihnen positiv oder negativ gesonnen ist. Angehörige und Pflegepersonal von Menschen mit Demenz wissen es, dass die Seele nicht dement wird.


Demenzkranke empfinden Gefühle wie Freude und Trauer, können zornig sein und lustig sein. Wenn sie ihre Gefühle nicht (mehr) verbal ausdrücken können, erkennt man die Gefühlslage an der Körperhaltung, der Mimik, der Stimmlage und der Gestik. Sie erfreuen sich an der Musik, singen alle Texte von den Liedern aus ihren früheren Zeiten mit und bewegen sich im Takt der Musik. Und Menschen mit Demenz und Alzheimer freuen sich über Besuch ihrer Angehörigen, auch wenn sie es nicht direkt zeigen können.

Lesen Sie auch:
Was ist Demenz und Alzheimer

Um einen Kommentar zu schreiben, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bitte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben