Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Kochen, Essen und Trinken bei Demenz

Rezept für Grünkohl mit Wurst

Rezept für ein leckeres Grünkohlgericht, nach Geschmack mit Wursteinlage


Für 4 Personen benötigt man an Zutaten:

1,5 kg Grünkohl
Salz
3 Zwiebeln
40 g Butterschmalz
500 g Mettwurst oder Bockwurst
500 ml Brühe
500 g Kartoffeln
2 EL Mehl zum Binden
Salz, Pfeffer
 
Den Grünkohl zubereiten, indem man die Blätter abzieht, die Stiele abschneidet und die Stengel in der Mitte flach schneidet. Die Grünkohlblätter waschen. In Salzwasser circa 5 Minuten blanchieren.
Wer sich die Arbeit mit dem frischen Grünkohl ersparen möchte, kann auch Grünkohl aus der Tiefkühltruhe nehmen.

Den blanchierten Grünkohl abschrecken und abtropfen lassen. Dann den Grünkohl kleinhacken. Die Zwiebeln kleinscheiden und in Schmalz andünsten.

Wurst in Stücke schneiden und einige Male einstechen. Die Wurststücke  mit dem Kohl zu den Zwiebeln geben. Die heiße Brühe angießen. Nun muß der Kohl im zugedeckten Kochtopf 30 Minuten bei schwacher Hitze garen.

Nach der Garzeit die Wurst herausnehmen und den Kohl noch eine Stunde garen.

Die Kartoffeln zubereiten, schälen, in Viertel schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Anschließend das Kartoffelwasser abschütten.
Den Grünkohl mit dem Mehl binden. Die Wurst und die fertigen Kartoffeln dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.


Lesen Sie auch:
Wirsingeintopf mit Hackfleisch
Übersicht aller Rezepte

Schreiben Sie hier einen KommentarLogin in Ihren Account Neuen Benutzer-Account registrieren

Sicherheitscode
Neu anfordern

   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben