Kostenloser Newsletter

Exklusiv
Jeder Newsletter mit neuer
exklusiver PDF-Aktivierung,
nur über Newsletter erhältlich.

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   
Adventskalender 2015
   

Schon gelesen?

► Weiteres Beschäftigungsmaterial...


'; FN_Pausecontent_1[40]='
Kaffeekasse
Wenn Ihnen unsere kostenlosen Aktivierungen gefallen und weitergeholfen haben, können Sie hier über PayPal etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse einwerfen. Herzlichen Dank! Ihre Zahlung wird als Einnahme verbucht, Sie können eine Rechnung per Email anfordern. Neue Aktivierungen & Beschäftigungen von Goldjahre:


'; FN_Pausecontent_1[41]='
Streifen-Puzzle "Äpfel" für Senioren
Großteile-Puzzlezum Selbermachen Mit Hilfe eines Streifenpuzzle können auch Senioren mit eingeschränkten Fähigkeiten noch puzzeln. Ein Streifenpuzzle besteht aus nur wenigen, sehr großen Puzzleteilen. Die einzelnen Teile sind streifenförmig und nicht verzahnt. Mit dieser geringen Anforderung lässt es sich auch von Menschen mit Beeinträchtigung lösen. Das richtig zusammengelegte Bild, schafft ein Erfolgserlebnis und bestätigt. Ein Streifenpuzzle können...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[42]='
Wann wird Obst geerntet?
Gedächtnisübung · Koordination   Bei dieser Gedächtnisübung sollen die Erntezeiten von sechs Obstsorten bestimmt werden. Das im Jahresverlauf, zuerst geerntete Obst bekommt die Zahl 1, das nächste die Zahl 2 usw. ... bis zum zuletzt geernteten Obst, das die Zahl 6 bekommt. Die Erntezeiten orientieren sich an den Erntezeiten der früher üblichen Landwirtschaft in Deutschland, bei gewöhnlicher Wetterlage – also so wie es heutige Senioren von früher...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[43]='
Was ist ein Sozialer Dienst
Der Soziale Dienst in einem Pflegeheim, pflegt Seele und Geist Der Pflegedienst für den Körper - der Soziale Dienst für die Seele. Der Soziale Dienst in einem Pflegeheim soll die Bewohner sozial und emotional unterstützen, stabilisieren und fördern. Jedes Pflegeheim sollte hier über einen festen Mitarbeiterstamm verfügen, auch um den Aufbau von vertrauensvollen Beziehungen zu ermöglichen. Mitarbeiter im Sozialen Dienst können sein; Sozialarbeiter,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[44]='
Wie lange sind Arznei-Rezepte gültig
Arten und Gültigkeit von Rezepten für Medikamente &von Verordnungen für Heilmittel und Hilfsmittel Rezepte (von lat. recipere: nimm) die vom Arzt ausgestellt werden, behalten je nach Rezeptart nur für eine bestimmte Zeit ihre Gültigkeit. Es gibt verschiedene Arten und Farben von Rezepten. Für Heil- und Hilfsmittel werden sogenannte Verordnungen ausgestellt. Rotfarbene Rezepte sind die häufigst ausgestellten Rezepte. Sie sind ab Ausstellungsdatum...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[45]='
Informationen zu Mehrgenerationenhäuser
Was sind Mehrgenerationenhäuser? Mehrgenerationenhäuser bedeuten das Leben von Jung und Alt, das Miteinander der Generationen unter einem Dach, aber in getrennten Wohnungen oder Einheiten. So hat jeder sein eigenes Reich und kann die Tür hinter sich schließen, wenn man den Wunsch nach Ruhe und Individualität hat. Darüberhinaus bieten Mehrgenerationenhäuser Platz und Raum für gemeinsame Begegnungen, gemeinsame Aktivitäten, der Zusammenhalt wird gestärkt...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[46]='
Buchstabensalat 1 Premium
Diese Seite wird derzeit überarbeitet.


'; FN_Pausecontent_1[47]='
Aktivierung: Alte Sprichwörter ergänzen
Aktivierung: Alte Sprichwörter ergänzen Diese Rätselübung von Goldjahre.de, besteht aus 10 kurzen Sprichwörtern bei denen die fehlenden Wörter erraten werden sollen. Als zusätzliche Hilfestellung sind für jeden Buchstaben des zu erratenden Wortes, Hilfslinien abgebildet. Es wurden alte Sprichwörter ausgewählt die bei den meisten Senioren gut bekannt sein sollten. Die Schrift ist gut lesbar und extra groß, der Anforderungsgrad ist leicht. Die Übung...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[48]='
Erntedank-Lied: Wir pflügen und wir streuen
Liedtext zum Mitsingen "Wir pflügen und wir streuen" ein Lied, das traditionell während der Erntedankzeit im September und Oktober gesungen wurde. Der Liedtext ist in großer und deutlicher Schrift angepasst, um Senioren das Mitsingen zu erleichtern. Viel Freude beim Singen, wünscht Goldjahre! Melodie anhören (Wikimedia, gemeinfrei): Liedtext als PDF herunterladen: Wir pflügen und wir streuen (316 KB) Das PDF ist kostenlos für Privat und Beruf, der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[49]='
Was ist die Steuer-Identifikationsnummer?
Steuer-Identifikationsnummer, Steueridentifikationsnummer, Steuer-ID ? Die Steuer-Identifikationsnummer, auch TIN für Tax Identification Number, besteht aus 11 Ziffern und wurde zum 01. Juli 2007 eingeführt. Die Steuer-Identifikationsnummer gilt für alle Bürger aller Altersklassen, von Geburt an, bundeseinheitlich und lebenslang. Neugeborenen ab dem Jahr 2007 wird automatisch eine Steuer-Identifikationsnummer zugeteilt. Im Jahre 2008 haben alle...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[50]='
Wintervorlage, ABC-Liste
Vorlage für ABC-Liste, Thema Winter Vorlage zum Ausdrucken Eine ABC-Liste ist eine bewährte Methode des Gedächtnistrainings, um auch unter- bewusstes Wissen wieder hervorzuholen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier. Dieses kostenfreie PDF enthält eine ABC-Liste mit Wintermotiven sowie eine neutrale Vorlage. Bei der Wintervorlage sind die Buchstaben X und Y nicht aufgeführt. Das PDF besteht aus 2 DIN A4-Seiten und kann hier heruntergeladen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[51]='
Aktivierungstherapie gut bei Demenz
Einer Studie der Universität Erlangen-Nürnberg zufolge kann ein Aktivierungsprogramm, bestehend aus Bewegung, geistiger Aktivität und alltagspraktischem Training bei Menschen mit Demenz eine positive Wirkung erzielen. Die Demenz kann nicht geheilt, aber das Fortschreiten der dementiellen Erkrankung hinausgezögert werden. Eine Gruppe von Bewohnern in Pflegeheimen in Bayern nahm an dem Test teil. Die Testgruppe bestand aus 50 Probanden aus fünf verschiedenen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[52]='
Neue Regelungen zur Pflegeversicherung ab 01. Juli 2008
Ab dem 01.Juli 2008 gibt es einige Änderungen für Leistungen der Pflegekasse für pflegebedürftige Menschen. Dieses Gesetz setzt sich Pflegeweiterentwicklungsgesetz und soll Pflegende bei der Pflege der Pflegebedürftigen unterstützten. Pflegende Angehörige sollen entlastet werden, die Qualität der Pflege verbessert werden. Einige der Neuerungen finden Sie in dem folgenden Beitrag. Pflegt ein Arbeitnehmer einen pflegebedürftigen Angehörigen, kann der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[53]='
Steuervergünstigung für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen
Laut Einkommenssteuergesetz können Renovierungen, Handwerksarbeiten und haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend gemacht werden Damit die Steuernachlässe auf diese Arbeiten tatsächlich vom Finanzamt anerkannt werden, genügt es nicht, nur eine Rechnung über die Dienstleistungen einzureichen. Das Geld muß fließen, das heißt, es muß eine Überweisung für den in Rechnung gestellten Betrag getätigt worden sein. Die Gutschrift muß auf dem...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[54]='
Herbst Bingo für Senioren
Bingo für Senioren und für Senioren mit Demenz Herbst-Bingo in 4 Varianten Bingo! spielen hat sich bei Senioren in Heimen und zu Hause, zu einer der beliebtesten Beschäftigungen entwickelt. Aber es macht nicht nur viel Spaß - spielerisch werden auch Konzentration, Koordination und Gedächtnis trainiert. Diese Herbst-Bingos wurden von Goldjahre speziell für Senioren und für Senioren mit Demenz erstellt. Die Bingokarten sind sehr groß und gut lesbar. Anstelle...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[55]='
Therapien bei Demenz und Alzheimer
Was ist Alzheimer?Therapien, Vorbeugung und Behandlung bei Alzheimer und Demenz Gibt es Medikamente gegen die Alzheimer Erkrankung, welche vorbeugenden Maßnahmen kann man treffen, um die Symptome der Demenz und Alzheimer Erkrankung zu verringern bzw. den Fortlauf der Alzheimer Symptome aufzuhalten? Wichtig ist eine Früherkennung der Demenz. Oftmals sind schon Symptome vorhanden, ohne, das der betroffene Mensch etwas von der schleichenden Veränderung merkt. In...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[56]='
Äpfel - Labyrinth
Irrgartenfür geistig fitte Menschen Wer kann dem Bauern den richtigen Weg zeigen? Ein Labyrinthspiel mit Bauer und Äpfel, thematisch passend zur Jahreszeit Herbst. Die Übung ist anspruchsvoller, geeignet für Senioren mit guten mentalen Fähigkeiten. Nach dem Ausdrucken, die Seite unbedingt laminieren und bei der Benutzung einen wasserlöslichen Stift verwenden, schon um Fehlversuche wegwischen zu können. Viel Erfolg! (Tipp benötigt? Halten Sie sich...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[57]='
Richtiges Umlagern und Umsetzen
Umsetzen vom Rollstuhl in den Sessel, auf die Couch oder ins Bett Wer Angehörige zu Hause pflegt, weiß um die manchmal schwierige Umsetzung von einer Sitzgelegenheit zur anderen oder ins Bett, eines pflegebedürftigen Menschen. Insbesondere, wenn der Pflegebedürftige an Demenz leidet und die Ansprache akustisch oder inhaltlich nicht mehr versteht und nicht ausführen kann, ist die Umsetzung vom Rollstuhl in den Sessel, auf die Couch oder in das Bett ein...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[58]='
12. Mai - Tag der Pflege
12. Mai - Internationaler Tag der Pflege Am 12. Mai jedes Jahres soll mit dem sogenannten "Internationaler Tag der Pflege" an Pflegende und Pflegebedürftige erinnert werden. Diesen Gedenktag gibt seit circa 1967. Das Datum wurde ausgewählt nach dem Geburtstag der Engländerin Florence Nightingale die am 12.05.1820 geboren wurde. Florence Nightingale gilt als eine der Wegbereiter der heutigen modernen Krankenpflege. Von Pflegeheimen, Pflegemitarbeitern und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[59]='
Kaffeezeit
(Lesereinsendung von Anonym) Georg wachte auf. Jemand hatte ihn am Arm leicht berührt und sein Schlaf war nicht tief gewesen. Er erkannte eine junge Frau in weißer Kleidung. Sie sah wie eine Krankenschwester aus. „Sie müssen aufstehen, damit sie Kaffee und Kuchen bekommen. Das wird ihnen schmecken." Das hörte sich gut an. Er bewegte sich mühsam aus dem Bett und die Frau half ihm beim Anziehen. Er wunderte sich darüber, aber er merkte auch, dass es ihm...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[60]='
Vitamin D - wichtig für Senioren und Demenz
Vitamin D, das Lebens-Vitamin Frische Luft und Sonnenlicht weckt die Lebensgeister - eine Binsenweisheit in der viel Wahrheit steckt und vor allem Vitamin D. Vitamin D ist für den menschlichen Körper unverzichtbar, nicht nur zum Knochenaufbau. Eine Unterversorgung mit Vitamin D ist wohl ein Risikofaktor für Demenz und kann die Ursache für eine Vielzahl von Beschwerden sein wie; ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, Depressionen und Muskelschwäche....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[61]='
Garten-Aktivierung 3-teilig
Garten-Quiz, Garten-Sprichwörter, Garten-Aktivierungskarten Aktivierungen zum Thema: Garten Diese Aktivierung ist ein 3-teiliges Set bestehend aus: Quiz, Sprichwörter und Aktivierungskarten, jeweilszum Thema Garten. Die Aktivierungen können einzeln oder zusammen angewendet werden - als Einzelbeschäftigung, zur Selbstbeschäftigung und als Gruppenbeschäftigung. Das Gartenquiz ist als Wissensteil der Mittelpunkt. Zu jeder Frage stehen 3 mögliche Antworten...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[62]='
Aktivierung für Männer: Werkzeugkiste
10 Aktivierungskarten für Männer: Werkzeuge Thema dieser Aktivierung: Werkzeuge aus dem Alltagsgebrauch Diese Aktivierung richtet sich vorwiegend an männliche Senioren. Sie enthält 10 Bilder von einfachen Werkzeugen, die häufig benutzt werden. Sie können die Bilder ausschneiden und als Aktivierungs-karten einsetzen oder die Seiten vollständig für Ihre eigenen Ideen nutzen. Bspw. typische Eigenschaften und Verwendungen des jeweiligen Werkzeugs, von den...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[63]='
Sterbehilfe-Gesetz
Sterbehilfe-Gesetz vom 06.11.2015 (gesetzeskonform sterben) Passend zum derzeitigen politischen Zeitgeist der Bürgerbevormundung wurde am 06.11.2015 das "Sterbehilfe-Gesetz" beschlossen, das wiederholte und geschäftsmässige Sterbehilfe künftig verbietet. Der Verein Sterbehilfe Deutschland hat bereits angekündigt gegen das neue Gesetz zu klagen. Länger leben mit Krankheit und Schmerz statt selbstbestimmt zu sterben - das bedeutet auch mehr Umsatz für...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[64]='
75 Fußball-Fragen
Großes Fußballquiz Fußball-Quiz mit 75 Fragekartenund Erklärgrafiken Quiz für die ganze Familie und für Senioren. Als Seniorenbetreuer unterstützt Sie dieses Premium-Material, bei der Beschäftigung insbesondere männlicher Senioren. Die Fragenauswahl kann an unterschiedliche Beeinträchtigungen angepasst werden. Es sind 75 Fragen zu Fußballgrundlagen enthalten, von einfachen Fragen, bspw.:Wie lange dauert ein Fußballspiel?über mittelschwere Fragen,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[65]='
Herbst-Aktivierung bei Demenz & für Senioren
10 Aktivierungskarten mit Herbstmotiven Thema dieser Aktivierung: Herbst, Erinnerungen Diese kostenlose Aktivierung besteht aus 10 Aktivierungskarten mit Herbstmotiven, die älteren Menschen vertraut sind und gute Erinnerungen wecken sollen. Die Fotos sind von guter Qualität und groß, ausgedruckt sind sie etwas größer als eine Postkarte. Nach dem Ausdrucken sollten die Seiten laminiert werden, die Karten sind dann robuster, abwaschbar und erneut verwendbar. ...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[66]='
Bauernregeln im Frühling
Bauernregeln im Frühlingals Schmuck-PDF Ein dreiseitiges Schmuck-PDF mit Bauernregeln für die Frühlingsmonate März, April und Mai. In Kinder- und Jugendjahren heutiger Senioren, hatte das Wetter eine existenzielle Bedeutung. Ein großer Teil der Bevölkerung war noch in der Landwirtschaft und der Weiterverarbeitung beschäftigt, andere lebten auf und von ihrem Bauernhof. Der Ertrag beim Ackerbau und für das Viehfutter war abhängig vom Wetter. So entwickelten...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[67]='
Würfel-Bingo mit Blumenmotiv
Einfaches Würfelspiel für Senioren Spielvorlage mit Blumenmotiv Dieses Würfel-Bingo funktioniert wie die beliebten Würfeln & Abstreichen - Spiele, die den meisten Senioren bekannt sind. Jeder Teilnehmer erhält einen Spielplan, dann wird reihum gewürfelt und die jeweils gewürfelte Augenzahl wird durchgestrichen. Es gewinnt derjenige, der zuerst alle Zahlen auf seinem Spielplan durchgestrichen hat. Spielanleitung 1. Halten Sie ausreichend Spielpläne und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[68]='
Krampfadern: Ursache und Hilfe
Krampfadern sind in den meisten Fällen genetisch bedingt. Die Ursache für dieses Venenleiden ist ein schwaches Bindegewebe. Mit einer gezielten Behandlung und Therapie gegen Krampfadern lässt sich den Symptomen des Venenleidens vorbeugen. Wie entstehen Krampfadern? Die Venenwände überdehnen sich durch den Druck des Blutes, sie leiern aus und die Venenklappen werden undicht. Das bedeutet, dass das Blut nicht mehr zum Herzen zurückgepumpt werden kann und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[69]='
Bauernregeln im Sommer
Bauernregeln im Sommer 24 Karten zum Ausschneiden Bauernregeln auch Wetterregeln genannt, sind beliebte alte Volksweisheiten in Reimform. Sie sind in einer Zeit entstanden, zu der das Wetter für den Lebenserwerb in der Landwirtschaft entscheidend war. Diese Übung enthält 12 Bauernregeln für die Monate Juni, Juli und August. Die Bauernregeln sind, textlich in der Mitte getrennt, auf zwei Karten geschrieben. Die Karten werden ausgeschnitten, gemischt und z.B....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[70]='
Fotopuzzle zum Ausschneiden
Fotopuzzle "Strandkorb" für demente Menschen Dieses Fotopuzzle hat zum Thema: Sommer, Strandkorb Die Puzzles sind seniorengerecht erstellt und auch bei Demenz einsetzbar. Die hochauflösenden Fotos sind sehr gut erkennbar. Das PDF enthält das Puzzle in 2 Varianten; mit extra großen Puzzlestücken in 4 Teilen je 12 x 16 cm und mit 12 Puzzlestücken je 6 x 6 cm. Nach dem Herunterladen und Ausdrucken des PDF, lamnieren Sie die Seiten oder kleben Sie sie auf...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[71]='
Ratgeber zu Wohnmodellen im Alter
Ratgeber Broschüre zu Wohnenmodellen im Alter zu Hause, Betreutes Wohnen, Alternative Wohnformen Viele ältere Menschen möchten bis zum Lebensende in ihren eigenen vier Wänden bleiben. Die Wohnung, in der man so lange Jahre gelebt hat, bietet Schutz und Geborgenheit. Man kennt das Umfeld und die Nachbarn. Nicht immer ist die eigene Wohnung die beste Lösung für einen älteren Menschen. Manchmal sind die baulichen Gegebenheiten nicht geeignet für einen Rollator...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[72]='
ABC-Liste
Was ist eine ABC-Liste Erklärung, Vorzüge und Anwendung Eine ABC-Liste ist eine effektive Methode um in kurzer Zeit relativ viel eigenes Wissen abzurufen. Für die Liste an sich benötigt man nur ein Blatt Papier, am besten im DIN-A4 Format das erleichert den schnellen Überblick. Auf das Blatt Papier schreibt man am linken Rand alle 26 Buchstaben des Alphabets untereinander. Nun notiert man zum betreffenden Thema spontan alles was einem einfällt, sortiert nach...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[73]='
Rente online berechnen
Rente online berechnen  Die Altersvorsorge per Internet online berechnen zu können, ist für viele Menschen sehr hilfreich. Denn wer möchte nicht wissen, über wieviel Geld er im Alter verfügen kann.  Wichtig ist auch, zu erfahren, ob man seinen Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten kann. Dazu  müssen in jungen Jahren evtl. einige zusätzliche Versicherungen abgeschlossen werden damit man im Alter eine Zusatzrente beziehen kann. Eine...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[74]='
Niedriger Blutdruck (nicht nur bei Senioren)
Niedriger Blutdruck oder Hypertonie an sich ist nicht gefährlich. Im Gegenteil, ein niedriger Blutdruck kann die Lebenserwartung erhöhen. Niedriger Blutdruck führt im Gegensatz zum hohen Blutdruck nicht zu Gefäßkrankheiten wie etwa einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt. Welche Blutdruckwerte sind normal? Laut der WHO, der Weltgesundheitsorganisation spricht man bei Werten unter 100/60 mmHg bei Frauen, 110/70mmHg bei Männern vom niedrigen Blutdruck....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[75]='
Sommerliches Bilderrätsel
Kostenlose Aktivierung für Senioren Große Bildkarten mit Sommermotiven Bei diesem kurzweiligen Bilderrätsel, soll anhand eines Bildausschnitts das Motiv erkannt werden. Die Motive haben zur Erhöhung der Aufmerksamkeit, unterschiedlich farbige Rahmen und zeigen jeweils etwas Sommerliches. Es kann direkt nach dem Ausdrucken vom Blatt oder auch ohne Ausdrucken vom Tablet-PC gespielt werden. Jedoch ist es idealer, die Bilder nach dem Ausdrucken, auszuschneiden...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[76]='
Gedichte & Texte für Trauer und Abschied
Texte, Gedichte, Gedanken, Sprüche, Trauerspruch, Zitate und Verse - zu Trauer und Abschied. Die Trauersprüche können für Trauerkarten und Trauerbriefe verwendet werden oder einfach für sich selbst als Hilfe zur Trauerverarbeitung. Wenn ein geliebter Mensch geht und man Abschied nehmen muß, egal in welchem Alter, entsteht für die Menschen die zurückbleiben, eine Lücke und Trauer.Dankbarkeit und Erinnerung und die Hoffnung auf ein Wiedersehen bleiben. Du...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[77]='
Wintergedichte für Senioren
Wintergedichte für Senioren zum Ausdrucken Vier, eher heitere Wintergedichte zum Vorlesen oder gemeinsamen Lesen mit Senioren. Es wurden kurze Gedichte ausgewählt, die keine Negativworte enthalten und Hoffnung auf den Frühling bereiten. Die Gedichte können hier kostenlos als PDF heruntergeladen und auch ausgedruckt werden: ► Wintergedichte (900 KB). (⇨ Datei ⇨ Speichern unter ⇨ PDF) ► Mehr Beschäftigungsmöglichkeiten...


'; FN_Pausecontent_1[78]='
Gedicht zum "Sommerregen" von Ada Christen
Nach dem Regen Die Vögel zwitschern, die Mücken Sie tanzen im Sonnenschein, Tiefgrüne feuchte Reben gucken ins Fenster herein. Die Tauben girren und kosen Dort auf dem niedern Dach, im Garten jagen spielend die Buben den Mädchen nach. Es knistert in den Büschen, es zieht durch die helle Luft das Klingen fallender Tropfen Der Sommerregenduft Gedicht "Nach dem Regen" von Ada Christen (1839-1901) Lesen Sie auch: ► "Vor dem Sommerregen" von R. M. Rilke...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[79]='
Gedächtnistraining: Buchstaben ergänzen
Diese Seite wird derzeit überarbeitet.


'; FN_Pausecontent_1[80]='
Quiz für Senioren: 51 berühmte Paare
Berühmte Paare als Seniorenquiz Thema dieser Aktivierung: Berühmte Paare finden Bei dieser Rätselübung sollen berühmte Paare wie z.B. Max & Moritz erraten werden. Es wurden Paare ausgewählt die den meisten älteren Menschen bekannt sind. Die Schrift auf den Übungsblättern ist groß und deutlich. Die Übung eignet sich auch für andere Erwachsene und für Kinder. Die Übung besteht aus insgesamt 51 berühmten Paaren auf 17 Blättern. Der erste Name eines...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[81]='
Alte Redensarten
Alte Redensarten & Redewendungen Was sind Redensarten und Redewendungen? Redensarten und Redewendungen bestehen meistens nur aus ein paar Worten und beschreiben eine Situation bildhaft. Im Gegensatz zu Sprichwörtern und Lebensweisheiten enthalten Redensarten keine nützliche Lebenserfahrung, sondern sind eher lockere Sprüche. Die Abgrenzung zwischen Sprichwörtern und Redensarten ist jedoch fliessend, so dass in manchen Fällen eine eindeutige Zuordnung nicht...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[82]='
Gedichte von Theodor Fontane
Der deutsche Schriftsteller Theodor Fontane lebte von 1819 bis 1898 ... Lesen Sie hier seine Gedichte Guter Rath, Glück, Im Garten undseine Ballade Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Guter Rat An einem Sommermorgen da nimm den Wanderstab, es fallen Deine Sorgen wie Nebel von Dir ab. Des Himmels heitere Bläue lacht Dir ins Herz hinein und schließt Gottes Treue, mit seinem Dach dich ein. Rings Blüten nur und Triebe und Halme von Segen schwer, dir ist,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[83]='
Sommergedichte für Senioren
Heitere Sommergedichte für Senioren Lesen Sie auf dieser Seite; heitere Sommergedichte ausgewählt für Senioren. Gedichte und Bilder sind Gemeinfrei, sie können ausgedruckt werden, privat verwendet werden und für Ihre Seniorenpflege und Betreuungsarbeit eingesetzt werden. Am Seitenende können Sie die Gedichte komplett als Schmuck-PDF herunterladen. Der Sommer von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (*1798 †1874) Der Sommer, der Sommer, Das ist die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[84]='
Demenz und Musik
Zur Nachahmung empfohlen Auch im Pflegewesen wirtschaften Politik, Behörden und Krankenversicherungen trotz ihrer milliardenschweren Budgets häufig am tatsächlichen Bedarf vorbei. Ein ruhiggestellter Heimbewohner mit Demenz ist ein verlässlicher Umsatzbringer für Pharmaindustrie und Sanitätsbedarf, dass lässt wenig Platz für alternative Ansätze die die Lebensqualität dementer Menschen wesentlich verbessern könnte.   "Musiktherapie bei Demenz" ist...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[85]='
Mutbuch für Pflegende und Angehörige
"Demenz und Alzheimer - Mutbuch für pflegende Angehörige und professionell Pflegende altersverwirrter Menschen" von Daniela Flemming Das Mutbuch von Daniela Flemming richtet sich an Angehörige und Pflegekräfte von Menschen mit Demenz und Alzheimer. Beschreibung des Verlags: In dem das Buch von Daniela Flemming auf besondere Weise Mut macht, auf die altersverwirrten Menschen zuzugehen und in ihre Erlebniswelt einzutauchen, verändert es nachhaltig unseren...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[86]='
Was sind Pflegekassen (Pflegeversicherung)
Was sind Pflegekassen (Pflegeversicherung) Pflegekassen organisieren und bezahlen die Pflege von pflegebedürftigen Menschen. Sie finanzieren sich aus unseren Beiträgen zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Der Kontakt zu Ihrer Pflegekasse ist über Ihre Krankenversicherung möglich.Pflegeversicherung und Pflegekassen gibt es in Deutschland erst seit dem Jahr 1995. Die Pflegeversicherung gehört zu den 5 gesetzlichen Pflicht-Sozialversicherungen, neben der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[87]='
Was ist Palliativ und Palliativpflege
Was ist Palliativ Mit Palliativ (lateinisch von pallium, Mantel) Palliativmedizin und Palliativpflege wird der besondere Umgang von medizinisch unheilbar erkrankten Menschen und sterbenden Menschen bezeichnet.Pflege, Behandlung und Medikamente sind in der Palliativmedizin nicht mehr auf Heilung ausgerichtet, sondern auf einen erträglichen und schmerzfreien Alltag des Patienten. Eine qualifizierte Betreuung von Sterbenden bieten Hospize und einige Krankenhäuser...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[88]='
Newsletter: Baum-Quiz
Quiz für Senioren & demente Menschen Baumquiz als Multiple-Choice Bei diesem unterhaltsamen Bilderquiz werden die Namen von acht frühblühenden Bäumen gesucht. Das Quiz ist seniorengerecht erstellt, alle Inhalte sind extra groß, gut lesbar und übersichtlich (PDF-Format). Für jeden Baum gibt es eine eigene Seite mit großer Abbildung (12 x 18 cm) und drei möglichen Antworten zur Auswahl: Welche Antwort ist richtig: A, B oder C? Sind die Teilnehmer stärker...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[89]='
Ich freue mich auf meine Arbeit
(Anonyme Lesereinsendung) Als Betreuungsassistentin / Betreuungskraft arbeitet und kümmert man sich um die, die ohne Begleitung und Pflege verkümmern und später den Tod herbei sehnen würden (Depressionen). Mit Spiel, Spaß und Beziehungsarbeit wärmt und erweckt man die Sinne (Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen). Dabei knüpft man an vorhandene Ressourcen an. Das Schöne an der Arbeit ist, das alles was unser Leben ausmacht und ausgemacht hat, noch eine...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[90]='
Großes Frühlingspaket
Unser großes Frühjahrspaket mit 4 umfangreichen Übungen auf über 130 Seiten, einsatzfertig ausgearbeitet. ► Ansehen...


'; FN_Pausecontent_1[91]='
Neu in unserem Shop: Sätze beenden 1 + 2
Übungen zur Wortfindung Ein gern gemachtes und effektives Gedächtnistraining sind Wortfindungsübungen. Der Wortschatz wird aktiviert, und zudem wecken manche Worte Erinnerungen an Erlebnisse, die von den Senioren erzählt werden können. Für Ihre Beschäftigungsstunden mit Senioren, erhalten Sie bei Goldjahre jetzt die Sammlungen Sätze beenden 1 und Sätze beenden 2. Die Arbeitsblätter umfassen jeweils 700 kurze Sätze aus vielen Themenbereichen,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[92]='
Musik tut gut: Singbücher und CDs für Senioren
Singen für Senioren und demente Menschen Musik tut gut. Für demente Menschen hat Singen, Musik und Musizieren eine ganz besonders positive Wirkung. Erinnerungen werden geweckt, die Aktivität wird angeregt und das Wohlbefinden gesteigert. Eine Auswahl an alten Volksliedern als Text und CD finden Sie bei Amazon. Lesen Sie auch: Gefühle werden nicht dement


'; FN_Pausecontent_1[93]='
Neuigkeiten 2009 zur Heimpflege
Heimpflege in Altenheimen und Seniorenheimen Die Pflegeversicherung besteht seit dem Jahr 1995. Fast jedes Jahr gibt es irgendwelche Änderungen zu den Pflegegesetzen. Die wichtigsten Neuerungen seit 2009: Pflegebedürftige  können ab 2009 eine individuelle Beratung anfordern, die  Hilfe bei der Organisation der Pflege und der Abwicklung von Formalitäten leisten. Die Pflegekassen bieten hierzu ein Fallmanagement an. Dabei wird der individuelle Hilfebedarf...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[94]='
Was ist Geriatrie
Was ist Geriatrie Die Geriatrie (griechisch, Alters-Heilkunde) umfasst und beschäftigt sich mit Krankenheiten die speziell bei älteren Menschen auftreten. Dies können körperliche, psychische und nervliche Erkrankungen sein. Diese besondere Form der Alters-Medizin ist sinnvoll, denn ein älterer Körper benötigt einen dazu passenden Umgang hinsichtlich Früherkennung, Behandlung und Krankheitsverlauf.


'; FN_Pausecontent_1[95]='
DDR-Quiz, Süßigkeiten erraten
GedächtnistrainingDDR, Süßigkeiten-Marken Diese Gedächtnisübung enthält acht Süßigkeiten-Marken aus der ehemaligen DDR, an die erinnert werden soll. Vorgegeben ist jeweils der Anfangsbuchstabe. Für ein vereinfachtes Quiz, können Sie weitere Buch- staben eintragen. Die ausgewählten Hersteller waren in der damaligen DDR gut bekannt. Unter allen Marken werden auch heute noch oder heute wieder, Süßwaren hergestellt und verkauft. Gestalten Sie eine ganze...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[96]='
Eis am Stiel | Memo-Spiel mit Bildkarten
Kostenloses Memo-Spiel"Eis am Stiel" mit 18 Bildkarten Das PDF enthält Bildkarten mit Speiseeis-Motiven zum Ausdrucken und Ausschneiden. In der üblichen Spielweise werden die 18 Bildkarten gemischt und verdeckt ausgelegt, dann sollen die Teilnehmer die passenden Bilderpaare finden. Motivieren Sie die Teilnehmer während des Spiels oder danach, etwas zum Thema zu erzählen. Stichworte für die Erinnerungsrunde Lieblingseis, Eissorten (alte Marken),...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[97]='
Sätze vervollständigen
Diese Seite wird derzeit überarbeitet.


'; FN_Pausecontent_1[98]='
Winter-Bingo für Senioren
Bingo für Senioren und für Senioren mit Beeinträchtigung Winterbingo in 4 Varianten Mit unseren neuen Winter-Bingospielen vergehen die grauen, kalten Wintertage im Nu! Bingo spielen macht Spaß, trainiert das Gedächtnis und ist bei Senioren sehr beliebt. Die Bingo-Spiele die wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen, haben wir speziell für Senioren und für Senioren mit Beeinträchtigung entworfen. Wählen Sie aus vier verschiedenen Varianten - oder greifen Sie...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[99]='
Aprikosen-Quarkcreme und Minztee-Sorbet
Rezepte für Aprikosen-Quarkcreme und Minztee-Sorbet Aprikosen-Quarkcreme mit Weizenpops Eine Quarkspeise ist sehr erfrischend. Mit Aprikosen angereichert schmeckt die Quarkcreme fruchtig und ist nebenbei noch sehr gesund. Je nach Geschmack können Cornflakes, Weizenpops (Weizenkörner überzogen mit Zucker oder Honig), Schokoladenraspeln oder Kekse dazugegeben werden. Das Rezept Quarkcreme mit Aprikosen ist für 4 Personen: • 250 g Speisequark, Magerstufe...

Weiterlesen...
'; new FN_Pausescroller(FN_Pausecontent_1, "fn_scroller_1", "", 3000); -->
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Exklusiv: Jeder Newsletter mit neuer PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden
   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben Ihre Werbung Ihre Werbung
Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie und uns, sinnvoll betreiben zu können.
Wir setzen Cookies sparsam und verantwortungsvoll ein: Eigene Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und zur Optimierung. Fremde Cookies für Werbeanzeigen von Google. Mit Klick auf "Cookies akzeptieren" akzeptieren Sie diese Cookies. Wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies akzeptieren wollen, klicken Sie auf "Nur die Nötigsten".