Kostenloser Newsletter

Exklusiv
Jeder Newsletter mit neuer
exklusiver PDF-Aktivierung,
nur über Newsletter erhältlich.

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Gedächtnistraining

Welche Wörter passen zu Sankt Martin?

Details Bild von Vorlage

Gedächtnisübung für den Martinstag


Auf der Vorlage sollen die Teilnehmer Wörter finden die zu Sankt Martin passen. Die Wörter können unterstrichen oder angekreuzt werden oder es werden die nicht passenden Wörter durchgestrichen.
Enthalten sind 43 Wörter - davon passen 26 Wörter eindeutig zu St. Martin, 17 Wörter passen eher nicht. Die Häufigkeit der passenden Wörter erhöht das Erfolgserlebnis bei den Senioren. Um Erinnerungen gezielter anzustoßen, sind thematisch miteinander verbundene Worte in 2 Fällen dichter zusammen platziert: Bettler, Schwert und Mantelteilung für die Martinsgeschichte sowie Sonne, Mond und Sterne für das Martinslied.

Wie war das noch, damals zur Martinszeit? Das Nachdenken über die einzelnen Begriffe weckt Erinnerungen besonders aus der Kindheit. Denn häufig wurde das Martinsfest als Kind intensiv und positiv erlebt, es wird verbunden mit schönen Tätigkeiten wie gemeinsam Basteln und Singen und anschließender Belohnung in Form von Süßigkeiten, Obst und Nüssen. Nach dieser Übung sollte mit den Teilnehmern über ihre persönlichen Erinnerungen gesprochen werden.

Die Vorlage kann als PDF-Datei, kostenlos für Privat und Beruf heruntergeladen werden. Nach dem Ausdrucken sollte die Vorlage laminiert werden, so kann sie abgewischt und erneut benutzt werden.


Ihnen gefällt das kostenlose Material von Goldjahre.de?

Dann freuen wir uns über einen Kaffee! Bitte klicken Sie auf PayPal - vielen Dank:



Zuletzt aktualisiert: Samstag, 05. November 2022 09:25


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben Ihre Hauszeitung Ihre Hauszeitung
Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie und uns, sinnvoll betreiben zu können.
Wir setzen Cookies sparsam und verantwortungsvoll ein: Eigene Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und zur Optimierung. Fremde Cookies für Werbeanzeigen von Google. Mit Klick auf "Cookies akzeptieren" akzeptieren Sie diese Cookies. Wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies akzeptieren wollen, klicken Sie auf "Nur die Nötigsten".