Kostenloser Newsletter

Exklusiv
Jeder Newsletter mit neuer
exklusiver PDF-Aktivierung,
nur über Newsletter erhältlich.

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Advent  

Goldjahre.de
wünscht Ihnen
eine frohe
und besinnliche
Adventszeit.
   

Gedächtnistraining  

   

Sätze beenden  

   

Winter-Bingo  

   

Aktivierungen gratis  

Aktivierungen und Rätsel für Senioren und bei Demenz.
Für Privat & Beruf, ansehen...
Gratis-Aktivierungen
   

Sprichwort des Tages  



❂ ❂ ❂
   

Beschäftigung für Senioren und demente Menschen

Heimtrainer für Beine und Arme (Mini-Ergometer)

Arm- und Beintrainer ("Mini-Fahrrad")



Fehlende Bewegung beeinträchtigt Körper, Seele und Lebensfreude.
Wenn Sie altersbedingt oder nach Verletzung oder nach einer Operation vorübergehend oder grundsätzlich physisch eingeschränkter sind, können Sie ein Mindestmaß an Bewegung auch zuhause absolvieren - mittels kleiner Hilfsmittel wie einem Mini-Ergometer.
Mini-Ergometer für das eigene Heimtraining sind relativ neu. Sie funktionieren im Prinzip wie ein Fahrrad, sind jedoch vielseitiger einsetzbar und von sehr kompakter Bauweise da sie nur aus einem kleineren Korpus und den Pedalen bestehen.

Diese Art von Heimtrainer eignet sich nicht nur gut als Bewegungstraining für zwischendurch, z.B. beim Fernsehen, sondern vor allem für Personen mit körperlichen und mentalen Einschränkungen.
Ein Mini-Ergometer kann für Beintraining und Armtraining eingesetzt werden, der Bewegungsablauf ist einfach und auch für demente Menschen ohne Anleitung möglich. Der Gewöhnungseffekt ist hoch, so dass man beinahe spielerisch Beweglichkeit, Kraft und Kondition verbessert.
Ein Training kann im Sitzen, Stehen oder Liegen durchgeführt werden. Es kann konventionell mit den Füßen aber auch mit den Händen bedient werden. Folgende Körperbereiche können beansprucht werden: Arme, Schultergürtel und Brust sowie Beine, Gesäß und unterer Rücken.

Eine sinnvolle Variante sind motorunterstütze Bewegungstrainer, mit denen zunächst einfache Bewegungsabläufe wieder eingeübt werden können - bspw. nach einem Schlaganfall.

               

In Ausstattung, Verarbeitung und Preise der Geräte gibt es erhebliche Unterschiede. Empfehlenswerte Geräte sind ab ca. 25 EUR erhältlich.
Darauf sollten Sie beim Kauf achten:

Stabiler Stand, rutschfeste Füße
Angemessenes Eigengewicht des Geräts mindestens ~ 6 kg
Einstellbare und ausreichend große Pedale und Schlaufen für problemfreien Tritt
Tretwiderstand muss mehrfach oder stufenlos einstellbar sein
Eingebauter Trainingscomputer mit großen Display zur "Leistungskontrolle"

Tipp
Abhängig von der jeweiligen Indikation, können Arm- und Beintrainer als "Therapeutische Bewegungsgeräte" über die Pflegekasse beantragt werden. Prüfen Sie unbedingt ob Sie anspruchsberichtigt sind! Qualität und Möglichkeiten professioneller Trainingsgeräte sind sehr viel besser.



Lesen Sie auch:
Fahrrad fahren - Tipps für Senioren
Elektrofahrräder - ideal für Senioren

Alle Beiträge in dieser Kategorie:

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 03. August 2019 17:21


Kommentarfunktion geschlossen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Exklusiv: Jeder Newsletter mit neuer PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden
   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben
Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie und uns, sinnvoll betreiben zu können.
Wir setzen Cookies sparsam und verantwortungsvoll ein: Eigene Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und zur Optimierung. Fremde Cookies für Werbeanzeigen von Google. Mit Klick auf "Cookies akzeptieren" akzeptieren Sie diese Cookies. Wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies akzeptieren wollen, klicken Sie auf "Nur die Nötigsten".
Weitere Informationen Cookies akzeptieren Nur die Nötigsten