Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Sonstiges & Links zu den Themen Senioren, Pflege und Demenz

Senioren und Autofahren

Tipps für Senioren zum Autofahren


Senioren sollten alle zwei Jahren ihr Sehvermögen von einem Augenarzt kontrollieren lassen. Senioren, die an chronischen Krankheiten wie Diabetes oder Rheuma leiden sollten ihre Fahreignung zum Beispiel durch einen Fitnesscheck oder ein Fahrsicherheitstraining überprüfen lassen.
Achten Sie bei der Einnahme von Medikamenten auf die eventuelle Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit. Navigatoren, Einparkhilfen und Abstandwarner können eine Hilfe sein.

Nur dann Autofahren, wenn Sie ausgeruht sind und legen Sie genügend Pausen ein, wenn Sie längere Strecken fahren. 


Nach Möglichkeit nicht in der Nacht, bei Nebel oder bei starkem Regen fahren.

Gegebenenfalls mit einem Fahrlehrer eine Beobachtungsfahrt unternehmen.

Einige Fahrstunden zur Auffrischung helfen, die Fahrsicherheit zu erhöhen.

Wenn beim Autofahren eine zu große Unsicherheit auftritt, wäre es zu überlegen, den Führerschein nicht mehr zu gebrauchen, das heißt, auf das Autofahren zu verzichten.
Der Führerschein muß ja nicht zwingend und defitnitv abgegeben werden, man kann ihn vorläufig auch zu Hause deponieren.

Neu bei Goldjahre.de:

Um einen Kommentar zu schreiben, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bitte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   

Schon gelesen?

► Mehr...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[61]='
Lustiges Puzzle
Lustiges Fotopuzzle für demente Menschen: Badeenten Dieses Fotopuzzle hat zum Thema: Lustiges, Badeenten Die Puzzles sind seniorengerecht erstellt und auch bei Demenz einsetzbar. Die Fotos sind aufgrund der hohen Auflösung gut erkennbar. Das PDF enthält das Puzzle in 2 Varianten; mit extra großen Puzzlestücken in 4 Teilen je 23x15 cm und mit 12 Puzzlestücken je 6x5 cm. Nach dem Herunterladen und Ausdrucken des PDF, lamnieren Sie die Seiten oder kleben...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[62]='
Weihnachten: Wunschzettel zum Ausdrucken
Weihnachtswunschzettel zum Ausdrucken Thema dieser Aktivierung: Wunschzettel ausfüllen Der Weihnachtswunschzettel ist klassisch gestaltet mit seniorengerecht grosser Darstellung von Schrift und Grafiken. Für das Eintragen der Weihnachts-wünsche ist viel Platz vorhanden. Sie können den Wunschzettel einsetzen um Kindheitserinnerungen zu aktivieren "Was haben Sie sich als Kind am meisten gewünscht?" oder um heutige Wünsche zu erfahren "Was würden Sie sich...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[63]='
Neues Pflege-Neuausrichtungsgesetz
Mehr Geld für Menschen mit Demenz und Pflegebedürftige   Das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz, kurz PNG, ist am 29.06.2012 vom Deutschen Bundestag verabschiedet worden und tritt zum 01.01.2013 in Kraft. Einige wichtige Änderungen, die das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz mit sich bringt, führen wir nachstehend auf: Ambulante Pflegedienste bieten in Zukunft neben der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung auch Betreuungsleistungen an. Das betrifft auch...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[64]='
Rätselfragen für Gedächtnistraining
Gedächtnistraining für Senioren // // Diese Gedächtnisübung enthält 15 Rätselfragen deren Antworten immer mit A beginnen. Die Rätselfragen sind mittelschwer, die Schrift ist groß und deutlich. Die Übung ist somit gut geeignet für Senioren und demente Menschen aber auch für Kinder. Wie wird die Übung durchgeführt? Die Übung besteht aus insgesamt 15 Rätselfragen verteilt auf 5 Blätter (Blatt A bis Blatt E). Mit Übungsstart weisen Sie daraufhin,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[65]='
eBikes: Mobil und fit bleiben
Elektro-Fahrräder für Senioren Elektro-Fahrräder sind für Senioren eine tolle Chance den Tag wieder aktiver zu gestalten. Sich den Wind um die Nase wehen lassen ohne anstrengendes Strampeln und ohne Abgase verschafft ein gutes Lebensgefühl und wirkt anregend für den ganzen Körper. Zudem können Sie sich ganz auf das Steuern und die Balance konzentrieren. Elektro-Fahrräder, auch eBike, E-Bike, E-Rad oder Pedelec genannt, sind zwar keine absolute Neuheit...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[66]='
Kopfrechnen üben
Kopfrechnen online üben Mit dem Tool auf dieser Seite können Sie online Kopfrechnen üben. Nach dem Zufallsprinzip werden Ihnen Rechenaufgaben aus dem kleinen Einmaleins (Zahlenreihen 1 bis 10) gestellt. Sagen Sie uns Ihre Meinung: Sind solche Online-Beschäftigungen wie dieses Rechenquiz für Senioren und Demenzerkrankte brauchbar? Wir freuen uns über Ihre Beteiligung bei der Umfrage oder schreiben Sie einen Kommentar.


'; FN_Pausecontent_1[67]='
Gedichte für Senioren und Pflegende
Gedichtesammlung - (nicht nur) für ältere Menschen und Senioren mit Demenz- und Alzheimer Erkrankung sowie für Pflegende und Angehörige Gedicht Zuwendung  (Jean Paul) So viel zu geben hat man: ein Lächeln, ein liebes Wort eine kleine Zuwendung. Dem einen bedeutet´s nichts – dem anderen jedoch alles! Neu bei Goldjahre.de: ► Kostenlose Rätsel für Senioren und Pflegende Der Wert eines Lächelns (unbekannt) Ein Lächeln kostet nichts, es erzeugt aber...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[68]='
Ratgeber zu Wohnmodellen im Alter
Ratgeber Broschüre zu Wohnenmodellen im Alter zu Hause, Betreutes Wohnen, Alternative Wohnformen Viele ältere Menschen möchten bis zum Lebensende in ihren eigenen vier Wänden bleiben. Die Wohnung, in der man so lange Jahre gelebt hat, bietet Schutz und Geborgenheit. Man kennt das Umfeld und die Nachbarn. Nicht immer ist die eigene Wohnung die beste Lösung für einen älteren Menschen. Manchmal sind die baulichen Gegebenheiten nicht geeignet für einen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[69]='
Was ist SGB
Was ist das SGB SGB ist die Abkürzung für Sozialgesetzbuch. Das SGB umfasst insgesamt 12 Bücher des Sozialrechts, durchnummeriert in römischen Zahlen von I bis XII. Alle Gesetze zur Pflegeversicherung enthält das elfte Buch; SGB XI. ► SGB XI Übersicht Die 12 Bücher des SGB: • 1.Buch, Allgemeines, SGB I • 2.Buch, Grundsicherung für Arbeitssuchende, SGB II • 3.Buch, Arbeitsförderung, SGB III • 4.Buch, Gemeinsame Vorschriften für die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[70]='
Was ist die Unabhängige Patientenberatung (UPD)
Was ist die Unabhängige Patientenberatung (UPD)Unabhängige Patientenberatung ab 01.01.2016 nicht mehr unabhängig? Die Unabhängige Patienberatung (UPD) gibt es seit dem Jahr 2000, sie ist gesetzlich beauftragt Patienten in gesundheitlichen Fragen zu informieren und zu beraten - kostenfrei und unabhängig. Sie soll die Stellung des einzelnen Patienten gegenüber den übermächtigen Krankenversicherungen stärken. Darüberhinaus lassen sich aufgrund der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[71]='
Ernährung & Rezepte bei Altersdemenz
Für Menschen mit Demenz und der Alzheimer Krankheit bedeutet Essen und Trinken oft eine Last. Wie kann bei Demenzkranken die Freude am Essen gesteigert und der Appetit angeregt werden?  Esshilfen für DemenzkrankeTeller mit einer Schiebkante. Damit fallen die Speisen wie von selbst auf die Gabel, wenn sie über den Rand geschoben werden. Nasenbecher mit einem weich geformten Henkel, für Menschen, die den Kopf nicht mehr so neigen können. Löffelschale tief,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[72]='
Sammlung von Kurzerklärungen
Kurz & Gut: Sammlung von Kurzerklärungen Lesen Sie hier Kurzerklärungen in Listenform zu diversen Themen, Begriffen und Abkürzungen aus den Bereichen Senioren, Pflege, Demenz, Alltagsbetreuung und Aktivierung. Die Sammlung wird kontinuierlich erweitert. Was ist... ► Anagramm Ein Anagramm (auch Schüttelwort genannt) ist ein Wort das aus einem anderen Wort gebildet wird, alleine durch Neusortieren der Buchstaben. Beispiel: in dem Wort "Liste" steckt auch...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[73]='
600 Sprichwörter und Lebensweisheiten
Premium-Aktivierung #3 Alphabetisch sortierte Sammlung von Sprichwörtern und Lebensweisheiten, ausgewählt für Senioren und Betreuung. 600 Sprichwörter & Lebensweisheiten = 1,50 € Diese Premium-Aktivierung enthält über 600 Sprichwörter vonA bis Z, ausgewählt für die Beschäftigung von Senioren und dementen Menschen, insgesamt 70 PDF-Seiten für nur 1,50 €. Sprichwörter zählen zur Grundausstattung einer Aktivierungsmappe, sie sind bei alten Menschen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[74]='
Hundetherapie bei Demenz
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen.  Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[75]='
Aktivierung für Senioren und bei Demenz
Aktivierung für Senioren und bei Demenz Eine schöne und unterhaltsame Aktivierung von Senioren und bei Demenz ist das Erraten von Sprichwörtern, Lebensweisheiten und Redensarten. Hier eine kleine Auswahl an guten Taschenbüchern von Amazon, die man schnell zur Hand hat und eine Fülle an verschiedenen Texten bieten: Mich laust der Affe: Neues aus der Welt der Redewendungen von Dr. Wort Enthält 200 Redewendungen. Zusätzlich wird die Herkunft und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[76]='
Was ist 87b - Was ist eine Betreuungskraft
Was ist 87b - Was ist eine Betreuungskraft (Alltagsbegleiter) Mit 87b wird ein Paragraph des Sozialgesetzbuch bezeichnet, die vollständige Bezeichnung lautet: § 87b SGB XI. Der 87b regelt die zusätzliche Betreuung und Aktivierung pflegebedürftiger Heimbewohner in stationären Pflegeeinrichtungen, durch Betreuungskräfte. Die zusätzliche Betreuungskraft ergänzt in einem Pflegeheim die Pflegekräfte: die Betreuungskraft pflegt Seele & Geist - die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[77]='
Zitate und Sprüche von Theodor Fontane
© Goldjahre.de Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können. Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede. Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf. Das Glück, kein Reiter wird\'s erjagen, es ist nicht dort und ist...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[78]='
Was ist ein Medizinischer Dienst (MDK)
Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, abgekürzt MDK, übernimmt Beratungsdienste und Begutachtungen für die gesetzlichen Krankenversicherungen und für die Pflegeversicherung. Der MDK wird von den Krankenkassen finanziert, soll jedoch trotzdem unabhängig agieren. Seine Aufgaben sind gesetzlich geregelt. Begutachtungen müssen vom MDK zwar grundsätzlich objektiv durchgeführt werden, die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[79]='
Schützt Bildung vor Demenz?
Laut einer Untersuchung der Technischen Universität München in einem Kloster soll eine höhere schulische und berufliche Bildung vor Demenz schützen. Die Studie wurde in dem katholischen Frauenorden der "Armen Schulschwestern" ausgeführt. Dem Studienleiter Horst Bickel (www.karger.com/dem) ging es ebenso darum, äußere Einflüsse oder bestimmte Lebensumstände, die Einfluss auf eine Demenzerkrankung nehmen könnten, auszuschließen. In dem Kloster...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[80]='
Was ist eine Betreuungskraft nach 45b
Was ist eine Betreuungskraft nach 45b Mit 45b wird ein Paragraph des Sozialgesetzbuch bezeichnet, die vollständige Bezeichnung lautet: § 45b SGB XI. Der §45b regelt zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen im häuslichen Bereich, also für hilfebedürftige Menschen die nicht in einem Pflegeheim sondern in ihrer eigenen Wohnung leben. Mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz I können seit dem 01.01.2015 mehr Hilfebedürftige die zuhause wohnen diese...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[81]='
Obstgetränk & Joghurt-Buttermilchtrunk
Himbeer-Obstgetränk Zutaten für 4 Portionen: • 300 g Himbeeren frisch oder Tiefkühlkost • 150 g Erdbeeren oder Brombeeren frisch oder Tiefkühlkost • 700 ml cremiges Bourbon-Vanilleeis oder Schokoladeneis • 300 ml kalte Buttermilch • 1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale   Zubereitung: Beerenfrüchte pürieren und durch ein Sieb passieren. Tiefkühlbeeren müssen vor der Verarbeitung komplett aufgetaut sein.   Das Obstpüree mit Eis,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[82]='
Was verdient man als Betreuungskraft
Was verdient man als Betreuungskraft / Alltagsbegleiter nach 87b Seit dem 01.10.2015 erhält eine Betreuungskraft mindestens den sogenannten Pflege-Mindestlohn von bis zu 9,40 € brutto pro Stunde. Daraus ergibt sich ein monatliches Bruttogehalt von 1.504 € (bei 160 Arbeitsstunden monatlich). Per 01.01.2016 ist eine weitere Erhöhung auf bis zu 9,75 € brutto pro Stunde beschlossen worden. Der Pflege-Mindestlohn einer Betreuungskraft wird übrings nicht von...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[83]='
Was bedeutet Validation
Was bedeutet Validation und Validieren? Validation bedeutet vereinfacht gesagt:"Bestätigung einer Aussage, ohne diese zu hinterfragen" Ein Beispiel: Ein Mensch, der demenzielle Veränderungen aufweisst, schaut aus dem Fenster und sagt; "der Himmel ist grün". Anstatt nun eine Diskussion darüber anzufangen, dass der Himmel aber doch eine blaue Farbe hat, bestätigt man einfach die Aussage des grünen Himmels; "Ja, was für ein schöner grüner Himmel". Validation...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[84]='
Der alte Mann und die Zeitungen
(Lesereinsendung von J.T. aus B.) Man sieht sie immer öfter, meistens frühmorgens wenn noch alle schlafen und auf den Strassen noch wenig los ist. Frauen und Männer im Rentenalter die Dinge tun die eher untypisch für ihr Alter sind; Zeitungen und Werbeprospekte austragen, aber auch nach Flaschenpfand in Müllkörben wühlen, mit grossen Tüten an Pfandautomaten in Supermärkten und natürlich bei den Tafeln um ein paar abgelaufene Lebensmittel zu erhaschen....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[85]='
Diabetes Typ 2 - richtig ernähren
Gesunde Ernährung + Bewegung bei Diabetes Typ-2 Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, auch bekannt unter dem Namen der Zuckerkrankheit. Zuckerkrankheit deswegen, weil, so sagte man früher, Diabetiker keinen Zucker essen durften, damit der Blutzuckerspiegel nicht zu hoch wird. Mittlerweile haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Menschen, die an Diabetes leiden, durchaus Zucker essen dürfen. Nur eben in wesentlich kleineren Mengen als gesunde...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[86]='
Checkliste für ein gutes Pflegeheim
Welche Punkte zeichnen ein gutes Pflegeheim aus? Das perfekte Pflegeheim wird es nicht geben. Einer der Gründe liegt schon in der Individualität der Persönlichkeit eines jeden Einzelnen. Desweiteren hat jeder Mensch andere Wünsche und Vorstellungen. Auch die körperliche und geistige Gesundheit entscheidet spielt bei der Wahl des zukünftigen Pflegeheims eine nicht zu unterschätzende Rolle. Einige der grundsätzlichen Punkte, die bei der Wahl eines...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[87]='
Frühlingserwachen
12 Frühlingsbilder und Collage mit Schmetterlingen Thema dieser Aktivierung: Aktivierung für den Frühling Diese Frühlingsaktivierung enthält 12 grosse Aktivierungskarten mit typischen Frühjahrsmotiven sowie eine Fotocollage mit 16 Schmetterlingsarten. Die Motive und Farben wurden so ausgewählt, dass beim Betrachten positive Erinnerungen und Gedanken angestoßen werden, aber auch das Interesse an der Natur geweckt wird. Der gelbe Rahmen soll die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[88]='
Kopfschmerzen und Migräne
Es gibt viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen... Einer der schlimmsten Kopfschmerzen ist die Migräne. Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die immer häufiger vorkommt. Migräne hat eine genetische Disposition und tritt bereits bei Kindern auf. Migräne ist wie ein "Gewitter im Kopf". Zu den weiteren Kopfschmerzarten zählen Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen, Kopfschmerzen, die nach der Einnahme von Medikamenten auftreten,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[89]='
Die 60 Plus Zeitspender
Die 60 Plus Zeitspender Zeit ist kostbar. Doch wohin mit der Zeit, wenn man in Rente geht, aus Krankheitsgründen nicht mehr arbeiten kann oder plötzlich die Familie wegzieht. Langweilig wird es nicht. Endlich hat man Zeit den Keller, Dachboden oder die Garage aufzuräumen. Zeit ein Buch zu lesen … Die Zeit vergeht wie im Flug doch einige Monate später haben viele Menschen das Gefühl unterfordert zu sein. Jeder Tag ist gleich, die Zeit will nicht vergehen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[90]='
Was ist Palliativ und Palliativpflege
Was ist Palliativ Mit Palliativ (lateinisch von pallium, Mantel) Palliativmedizin und Palliativpflege wird der besondere Umgang von medizinisch unheilbar erkrankten Menschen und sterbenden Menschen bezeichnet.Pflege, Behandlung und Medikamente sind in der Palliativmedizin nicht mehr auf Heilung ausgerichtet, sondern auf einen erträglichen und schmerzfreien Alltag des Patienten.Eine qualifizierte Betreuung von Sterbenden bieten Hospize und einige Krankenhäuser...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[91]='
Was ist die Steuer-Identifikationsnummer?
Steuer-Identifikationsnummer, Steueridentifikationsnummer, Steuer-ID ? Die Steuer-Identifikationsnummer, auch TIN für Tax Identification Number, besteht aus 11 Ziffern und wurde zum 01. Juli 2007 eingeführt. Die Steuer-Identifikationsnummer gilt für alle Bürger aller Altersklassen, von Geburt an, bundeseinheitlich und lebenslang. Neugeborenen ab dem Jahr 2007 wird automatisch eine Steuer-Identifikationsnummer zugeteilt. Im Jahre 2008 haben alle...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[92]='
Was sind Pflegestützpunkte
Was sind Pflegestützpunkte • Was ist eine Pflegeberatung Pflegestützpunkte sind wohnartnahe Informations- und Beratungsstellen für Pflegebedürftige und deren Angehörige - zur kostenfreien Nutzung. Sie wurden im Jahr 2008 eingeführt und werden betrieben von den Pflegekassen der Krankenkassen. Sie sollen dazu beitragen, das Recht auf Beratung das jedem Pflegebedürftigen und seinen Angehörigen seit dem 01.01.2009 zusteht, abzudecken. Im Idealfall sollte der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[93]='
Rezepte für Gurkencreme-Suppe & Früchte-Kaltschale
Gurkencreme-Suppe mit Buttermilch Salatgurken und Buttermilch ergeben zusammen eine leichte fruchtige Mahlzeit. Gurken sorgen mit ihrem typischen frischen Geruch für eine Anregung des Appetits. Das ist besonders für ältere Menschen wichtig. Zutaten für 2 Portionen: • 350 g Salatgurke • 4 bis 6 Cherrytomaten • 1 EL Olivenöl • 1 Beutel Fixprodukt für Kartoffel-Lachsuppe • 150 ml Buttermilch • 1 bis 2 TL Balsamico Bianco...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[94]='
Wie wird die Rente besteuert?
Wann muß ich als Rentner Steuern zahlen, unterliegt die Rente der Einkommensteuerpflicht? Alle Rentner, die eine Jahresrente bis einschließlich dem Jahr 2008 unter dem  Existenzminimum von 7664 € haben, zahlen keine Steuern auf ihr Renten-Einkommen. Ab dem Jahr 2009 erhöht sich das Existenzminimum auf 7834 €. Bei gemeinsam veranlagten Ehepaaren gilt der doppelte Betrag.  Sind Renten einkommenssteuerpflichtig? Grundsätzlich ist die Frage ob Renten zu...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[95]='
Frühling bewegt...
Bewegung & Frischluft - schon wenig bringt viel! Bewegung Frischluft Begegnung Die ideale und unverzichtbare Ergänzung zu geistigen Aktivitäten, ist die Bewegung an der frischen Luft verbunden mit der Begegnung mit Menschen, Umwelt und Natur. Dies gilt insbesondere für Senioren mit Bewegungseinschränkungen, die häufig zu isoliert leben. Dabei gilt: Schon wenig hilft viel! Es muss nicht der einstündige Spaziergang oder mehrstündige Konzertbesuch sein....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[96]='
Senioren-Bingo
Bingo für Senioren Bingo ist ein sehr beliebter Freizeitspass und wird auch von Senioren und in Pflegeheimen sehr gerne gespielt. Die Auswahl an Bingospielen speziell für Senioren ist jedoch eher spärlich. Goldjahre.de hat jetzt mit Bingo #1 ein einfaches aber seniorengerechtes Bingo erstellt, daß sofort gespielt werden kann ohne weitere Bearbeitung oder zusätzliche Hilfsmittel. Sie benötigen nur einen Drucker und ein paar Stifte. Also: PDF herunterladen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[97]='
12. Mai - Tag der Pflege
12. Mai - Internationaler Tag der Pflege Am 12. Mai jedes Jahres soll mit dem sogenannten "Internationaler Tag der Pflege" an Pflegende und Pflegebedürftige erinnert werden. Diesen Gedenktag gibt seit circa 1967. Das Datum wurde ausgewählt nach dem Geburtstag der Engländerin Florence Nightingale die am 12.05.1820 geboren wurde. Florence Nightingale gilt als eine der Wegbereiter der heutigen modernen Krankenpflege. Von Pflegeheimen, Pflegemitarbeitern und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[98]='
Fotopuzzle Blumen
Fotopuzzle "Blumen" für demente Menschen // // Dieses Aktivierungs-PDF hat zum Thema: Blumen, Margariten Die Puzzles sind seniorengerecht erstellt und auch bei Demenz einsetzbar. Die Fotos sind aufgrund der hohen Auflösung gut erkennbar. Das PDF enthält das Puzzle in 2 Varianten; mit extra großen Puzzlestücken in 4 Teilen je 16x23 cm und mit 12 Puzzlestücken je 5x6 cm. Nach dem Herunterladen und Ausdrucken des PDF, lamnieren Sie die Seiten oder kleben...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[99]='
Trauersprüche & Trauergedichte
Texte für Beileidskarten, Anzeigen, Todestage oder einfach für sich selbst zur eigenen Trauerverarbeitung, zum Nachdenken und Gedenken an den oder die Menschen, die uns bereits voraus gegangen sind, in eine andere Welt - und doch bei allem Loslassen - uns hier in dieser Welt oft genug fehlen... Von dem Menschen, den du geliebt hast, wird immer etwas in deinem Herzen zurückbleiben: etwas von seinen Träumen, etwas von seinen Hoffnungen, etwas von seinem Leben,...

Weiterlesen...
'; new FN_Pausescroller(FN_Pausecontent_1, "fn_scroller_1", "", 3000); -->
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben