Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Sonstiges & Links zu den Themen Senioren, Pflege und Demenz

Informationen zu Mehrgenerationenhäuser

Was sind Mehrgenerationenhäuser?

Mehrgenerationenhäuser bedeuten das Leben von Jung und Alt, das Miteinander der Generationen unter einem Dach, aber in getrennten Wohnungen oder Einheiten. So hat jeder sein eigenes Reich und kann die Tür hinter sich schließen, wenn man den Wunsch nach Ruhe und Individualität hat. Darüberhinaus bieten Mehrgenerationenhäuser Platz und Raum für gemeinsame Begegnungen, gemeinsame Aktivitäten, der Zusammenhalt wird gestärkt und keiner ist alleine.

In früheren Zeiten waren Mehrgenerationenhäuser als praktische Wohnart weit verbreitet. Heute wohnen in ländlichen Gebieten vielfach mehrere Generationen - nicht immer freiwillig - unter einem Dach. So lebten Großeltern, Kinder und Enkelkinder zusammen in einem Haus.
Das was romatisch anmutet, war jedoch oft ein praktischer und notwendiger Umstand. Man teilte sich die Kosten für Haus und Hof, die Versorgung und Pflege für die Älteren war durch die Jüngeren gewährleistet. Die Großeltern übernahmen in vielen Fällen die Betreuung der Enkel, so dass die Eltern ihrem Beruf nachgehen konnten. Das Zusammenleben war nicht immer harmonisch, aber man arrangierte sich.

Die heutigen Mehrgenerationenhäuser erfreuen sich wieder zunehmender Beliebtheit. Wer sich heutzutage für ein Wohnen im Mehrgenerationenhaus entscheidet, tut dies meist aus bewusst und freiwillig.
Des Weiteren bietet diese Art des Wohnens einige Vorteile für Alt und Jung. Die ältere Generation kann so lange wie möglich selbstständig leben - eventuell mit Unterstützung. Der Kontakt zwischen älteren Menschen und Kinder kann für beide Seiten bereichernd sein. Jederzeit zusammen kommen, wenn man den Wunsch danach hat, aber nicht müssen und sich trotz der Nähe zurückziehen können ist ein ganz wichtiger Punkt. Viele ältere Menschen sind im Alter einsam und alleine, das bliebe ihnen beim generationenübergreifendem Wohnen erspart.


Allerdings sind auch diesem Wohnen Grenzen gesetzt. Zum Beispiel bei schwerer Pflegebedürftigkeit oder fortgeschrittener Demenz.
Auch Meinungsverschiedenheiten und Interessenkonflikte der verschiedenen Generationen prallen heute wie früher aufeinander. Wer sich im Alter für ein Wohnen im Mehrgenerationenhaus entscheidet, sollte auf einige Dinge achten, zum Beispiel:
  • auf eine barrierefreie Ausstattung
  • getrennte Wohnungseingänge
  • ebenerdige Wohnungen
  • eventuell einen Gemeinschaftsraum- und garten
  • Distanz, Individualität, Respekt
  • Regeln und Absprachen vor dem Einzug erstellen,
  • persönliche Wünsche nennen
Um sich einen Einblick in ein generationenübergreifendes Wohnen zu verschaffen, kann man sich im Vorhinein einige in Frage kommende Mehrgenerationenhäuser ansehen.
Mittlerweile werden in vielen Städten Mehrgenerationenhäuser angeboten. Nachfolgend einige Links von Mehrgenerationenhäusern:

Wohnen im Alter - WohnBund-Beratung NRW GmbH
Caritas, Mehrgenerationenwohnen im Kreis Wuppertal, Düseldorf, Köln, Bonn
Infos und Video Mehrgenerationenhaeuser, Aktion zu Mehrgenerationenhäusern der Bundesregierung, hier kann man anhand der Postleitzahl ein Mehrgenerationenhaus suchen und es gibt Beispielgeschichten aus bereits bestehenden Mehrgenerationenhäusern.

Eine Alternative zu Mehrgenerationenhäusern sind die "Senioren-Wohngemeinschaften". Dort sind die Älteren unter sich und beispielsweise bleiben in diesem Fall Interessenkonflikte mit den Jüngeren aus.


Schreiben Sie hier einen KommentarLogin in Ihren Account Neuen Benutzer-Account registrieren

Sicherheitscode
Neu anfordern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   

Schon gelesen?

► Weiteres Beschäftigungsmaterial...


'; FN_Pausecontent_1[39]='
Stadien der Alzheimer-Demenz
Kurze und einfache Erklärung zu den verschiedenen Stadien der Demenz und Alzheimer Bei der Demenz, egal welcher Form geht nach und nach die Persönlichkeit verloren. Die Demenz verläuft in drei Stadien. Jedes Stadium dauert ungefähr 3 Jahre.  Die Hirnregion, wo das Kurzzeitgedächntis sitzt, ist zuerst betroffen. Die Nervenzellen in den Randbereichen verändern sich minimal.  Bevor die Umgebung des Betroffenen merkt, dass etwas nicht stimmt, nimmt der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[40]='
Was ist ein Schlaganfall?
Ein Schlaganfall - auch bekannt unter den Bezeichnungen Apoplex, Hirnschlag, Hirninfarkt, Insult, TIA - ist eine Minderdurchblutung des Gehirns in einem bestimmten Bereich. Bei einem Schlaganfall wird eine bestimmte Region im Gehirn nicht mehr richtig mit dem entsprechenden Blutzufluss versorgt. Es kommt in diesem betreffendem Blutgefäß zu einer Verstopfung und das Blutgefäß wird nicht mehr richtig mit Sauerstoff versorgt. Das heißt, die Nervenzellen sterben...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[41]='
Schüttelreime
Schüttelreime für Senioren // // Schüttelreime sind lustige Doppelreime die für gute Laune und Kurzweil sorgen. Eine Auswahl für Senioren und demente Menschen, hat Goldjahre.de auf dieser Seite zusammengestellt. Hier können Sie die Schüttelreime als PDF auf Ihren PC laden: ► Schüttelreime speichern ► Mehr Rätsel für Senioren Am Anfang war Herr Schnabel nur das Ende einer Nabelschnur. An beiden Schuhen hab\' ich nur noch halbe Sohlen, ...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[42]='
Sommergedichte für Senioren
Heitere Sommergedichte für Senioren Lesen Sie auf dieser Seite, die ersten neuen Sommergedichte ausgewählt für Senioren. Gedichte und Bilder sind Gemeinfrei, sie können ausgedruckt werden, privat verwendet werden und für Ihre Seniorenpflege und Betreuungsarbeit eingesetzt werden. Am Seitenende können Sie die Gedichte komplett als Schmuck-PDF herunterladen. Der Sommer von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (*1798 †1874) Der Sommer, der Sommer, Das...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[43]='
Obstgetränk & Joghurt-Buttermilchtrunk
Himbeer-Obstgetränk Zutaten für 4 Portionen: • 300 g Himbeeren frisch oder Tiefkühlkost • 150 g Erdbeeren oder Brombeeren frisch oder Tiefkühlkost • 700 ml cremiges Bourbon-Vanilleeis oder Schokoladeneis • 300 ml kalte Buttermilch • 1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale   Zubereitung: Beerenfrüchte pürieren und durch ein Sieb passieren. Tiefkühlbeeren müssen vor der Verarbeitung komplett aufgetaut sein.   Das Obstpüree mit Eis,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[44]='
Tipps gegen Hitze
Was hilft an heißen Tagen? Kein Zweifel; Wetter und Klima verändern sich derzeit grundlegend. Im Sommer werden die heissesten Tagen des Jahres immer heisser, Hitzewellen halten immer länger an. Manche Wetterexperten haben uns in den letzten Jahren damit beruhigen wollen daß alles ok ist, da die Durchschnittswerte im Vergleich zu den Vorjahren, insgesamt nicht auffallend abweichen. Die Wirklichkeit fernab von Statistiken und klimatisierten Arbeitsplätzen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[45]='
Essen und Trinken bei Demenz
Essen und Trinken ist für Demenzkranke ein wichtiger Faktor, nicht nur aus ernährungstechnischen Gründen. Für Demenz- und Alzheimer-Patienten ist Essen und Trinken eine wertvolle Sinnes-Wahrnehmnung. Der Geschmackssinn wird angeregt und gefördert. Die Demenzkranken freuen sich, (noch) selbständig essen zu können und über das schmackvolle Essen. Je weiter die Demenz-Alzheimer-Erkrankung fortschreitet, je schwieriger kann sich jedoch die eigenständige...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[46]='
Was sind Pflegestützpunkte
Was sind Pflegestützpunkte • Was ist eine Pflegeberatung Pflegestützpunkte sind wohnartnahe Informations- und Beratungsstellen für Pflegebedürftige und deren Angehörige - zur kostenfreien Nutzung. Sie wurden im Jahr 2008 eingeführt und werden betrieben von den Pflegekassen der Krankenkassen. Sie sollen dazu beitragen, das Recht auf Beratung das jedem Pflegebedürftigen und seinen Angehörigen seit dem 01.01.2009 zusteht, abzudecken. Im Idealfall sollte der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[47]='
Vitamin D - wichtig für Senioren und Demenz
Vitamin D, das Lebens-Vitamin // // Frische Luft und Sonnenlicht weckt die Lebensgeister - eine Binsenweisheit in der viel Wahrheit steckt und vor allem Vitamin D. Vitamin D ist für den menschlichen Körper unverzichtbar, nicht nur zum Knochenaufbau. Eine Unterversorgung mit Vitamin D ist wohl ein Risikofaktor für Demenz und kann die Ursache für eine Vielzahl von Beschwerden sein wie; ständige Müdigkeit, Schlafstörungen, Depressionen und Muskelschwäche....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[48]='
Erntedank
Große Bildkarten zum: Erntedankfest 10 gerahmte Bildkarten mit Erntedankfest-Motiven zum Ausdrucken, Ausschneiden und Laminieren. Format und Rahmenfarbe sind identisch mit den Herbst-Aktivierungskarten, den Oktoberfest-Karten und den Karten des großen Herbstpakets. Sie können also alle 4 Serien zusammen oder gemischt einsetzen! Die Nutzung ist kostenlos für Privat und Beruf. Das PDF besteht aus 7 DIN A4-Seiten: Erntedank-Bildkarten (4,8 MB) ► ...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[49]='
Fussball-Quiz für Aktivierung
Fussball-Quiz für Senioren und für Aktivierungen Die schönsten Zeiten haben Fußballturniere zwar bereits hinter sich, dank Korruption und allgegenwärtiger Anschlagsgefahr. Freude und Interesse an dem Sport sollte man sich jedoch nicht nehmen lassen. Das kleine Fussball-Quiz von Goldjahre.de Was Passt Nicht kommt da gerade recht. Es ist seniorengerecht erstellt und nicht allzu schwer. Das Quiz besteht aus 10 Seiten. Auf jeder Seite sind 4 Begriffe...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[50]='
Gedichte für Senioren und Pflegende
Gedichtesammlung - (nicht nur) für ältere Menschen und Senioren mit Demenz- und Alzheimer Erkrankung sowie für Pflegende und Angehörige Gedicht Zuwendung  (Jean Paul) So viel zu geben hat man: ein Lächeln, ein liebes Wort eine kleine Zuwendung. Dem einen bedeutet´s nichts – dem anderen jedoch alles! Neu bei Goldjahre.de: ► Kostenlose Rätsel für Senioren und Pflegende Der Wert eines Lächelns (unbekannt) Ein Lächeln kostet nichts, es erzeugt aber...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[51]='
Vorsorge gegen Stürze und Unfälle im Alter
Training und Vorbeugemaßnahmen gegen Stolpern, Stürzen und Unfallgefahren im Alter, Sturzprophylaxe "Alter ist nichts für Schwächlinge" (Bette Midler)   Was kann man also tun, um stark zu bleiben und Stürze und Unfälle im Haus bei älteren Menschen zu vermeiden? Laut Statistik stürzt jeder dritte im Alter von über 65 Jahren. Oft wird ein Sturz abgetan - ach, ich bin nur gestolpert - weil man Beschwerden und Schwindel im Alter und auch das Alter selbst...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[52]='
Demenz und Musik
Zur Nachahmung empfohlen Auch im Pflegewesen wirtschaften Politik, Behörden und Krankenversicherungen trotz ihrer milliardenschweren Budgets häufig am tatsächlichen Bedarf vorbei. Ein ruhiggestellter Heimbewohner mit Demenz ist ein verlässlicher Umsatzbringer für Pharmaindustrie und Sanitätsbedarf, dass lässt wenig Platz für alternative Ansätze die die Lebensqualität dementer Menschen wesentlich verbessern könnte.   "Musiktherapie bei Demenz" ist...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[53]='
Sammlung von Kurzerklärungen
Kurz & Gut: Sammlung von Kurzerklärungen Lesen Sie hier Kurzerklärungen in Listenform zu diversen Themen, Begriffen und Abkürzungen aus den Bereichen Senioren, Pflege, Demenz, Alltagsbetreuung und Aktivierung. Die Sammlung wird kontinuierlich erweitert. Was ist... ► ABC-Liste Eine Methode zur Ideenfindung, zum Gedächnistraining und zum Aktivieren von unterbewusst vorhandenen Wissen. Dazu werden auf einem einfachen Blatt Papier alle Anfangsbuchstaben...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[54]='
Wirsingeintopf mit Hackfleisch
Rezept für ein leckeres Wirsinggemüse mit Gehackten und Kartoffeln Wirsing ist ein sehr gesundes Gemüse, schnell zubereitet und bei unserer älteren Generation recht beliebt. Erinnert der Wirsingkopf doch an selbst angebautes und geerntetes Kohlgemüse. Mit dieser Erinnerung verbunden sind schöne und gemeinsame Stunden im Garten und in der Natur in geselliger Runde - und in der kälteren Jahreszeit die Zubereitung des schmackhaften Gemüses und die gemeinsame...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[55]='
Was sind Heilmittel, Hilfsmittel, Pflegehilfsmittel
Wie unterscheiden sich Heilmittel, Hilfsmittel, und Pflegehilfsmittel? Für pflegebedürftige und kranke Menschen stehen zahlreiche Hilfen seitens der Kranken- und Pflegeversicherung zur Verfügung. Die Nutzung dieser Hilfen ist jedoch teils schlecht überschaubar und umständlich - besonders was Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel betrifft.Folgend sehen Sie einen groben Überblick, der sich auf den Bedarf von Pflegebedürftigen bezieht. Zwecks besserer Übersicht...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[56]='
Beschäftigungsideen für den Sommer
5 Ideen zur Seniorenbeschäftigung für den Sommer Die folgenden Aktivierungsübungen für Senioren wurden von Goldjahre.de unter dem Thema "Sommerliches" erstellt. Puzzles und Suchbilder bestehen aus sommerlich erfrischenden Motiven, besonders gut geeignet für die Sommermonate Juni, Juli und August. Und in unserem Artikel


'; FN_Pausecontent_1[57]='
Pflegestärkungsgesetz 3
Das Dritte Pflegestärkungsgesetz (PSG III) Das Dritte Pflegestärkungsgesetz (PSG III) ist am 01.01.2017 in Kraft getreten. Alle Informationen zu den Pflegestärkungsgesetzen (PSG 1 bis PSG 3) beim Bundesministerium für Gesundheit: www.pflegestaerkungsgesetz.de Für Pflege und soziale Betreuung relevante Gesetze (SGB 11): Sozialgesetzbuch - Elftes Buch


'; FN_Pausecontent_1[58]='
12. Mai - Tag der Pflege
12. Mai - Internationaler Tag der Pflege Am 12. Mai jedes Jahres soll mit dem sogenannten "Internationaler Tag der Pflege" an Pflegende und Pflegebedürftige erinnert werden. Diesen Gedenktag gibt seit circa 1967. Das Datum wurde ausgewählt nach dem Geburtstag der Engländerin Florence Nightingale die am 12.05.1820 geboren wurde. Florence Nightingale gilt als eine der Wegbereiter der heutigen modernen Krankenpflege. Von Pflegeheimen, Pflegemitarbeitern und...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[59]='
600 Sprichwörter und Lebensweisheiten
Premium-Aktivierung #3 Alphabetisch sortierte Sammlung von Sprichwörtern und Lebensweisheiten, ausgewählt für Senioren und Betreuung. 600 Sprichwörter & Lebensweisheiten = 1,50 € Diese Premium-Aktivierung enthält über 600 Sprichwörter vonA bis Z, ausgewählt für die Beschäftigung von Senioren und dementen Menschen, insgesamt 70 PDF-Seiten für nur 1,50 €. Weitere Premium-Aktivierungen finden Sie hier. Sprichwörter zählen zur Grundausstattung einer...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[60]='
Bilderquiz Gartenvögel
Demenz-Bilderquiz: Gartenvögel Das Bilderquiz hat zum Thema: Tiere, Gartenvögel Das kostenlose PDF enthält 8 Design-Bilder mit Motiven bekannter Gartenvögel. Die hochauflösenden Fotos sind gut erkennbar. Mitspieler schreiben ihre Lösungsworte auf die Linien in den Sprechblasen die sich auf jedem Bilder befinden. Das Bilderquiz ist geeignet für Senioren, demente Menschen und auch für Kinder. Nach dem Herunterladen und Ausdrucken des PDF, sollten die...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[61]='
Trauersprüche & Trauergedichte
Texte für Beileidskarten, Anzeigen, Todestage oder einfach für sich selbst zur eigenen Trauerverarbeitung, zum Nachdenken und Gedenken an den oder die Menschen, die uns bereits voraus gegangen sind, in eine andere Welt - und doch bei allem Loslassen - uns hier in dieser Welt oft genug fehlen... Von dem Menschen, den du geliebt hast, wird immer etwas in deinem Herzen zurückbleiben: etwas von seinen Träumen, etwas von seinen Hoffnungen, etwas von seinem Leben,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[62]='
Lebensweisheit von Nelson Mandela
Gedanken zum Sinn des Lebens von Nelson Mandela  aus dem Jahr 1994                           Unsere tiefste Angst ist nicht,  daß wir unzulänglich sind; Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich kraftvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit. Wir fragen uns, wer bin ich denn schon, um brilliant, hinreißend, begnadet und phantastisch zu sein ? Aber - wer bist Du denn, all das nicht zu sein? ...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[63]='
Quiz zur Bundestagswahl
Quiz zur Bundestagswahl Thema dieser Aktivierung: 10 Fragen zur Bundestagswahl Dieses Politik-Quiz für Senioren, beschäftigt sich mit den Fragen zu Bundestagswahlen, die für Wähler wichtig sind. Das Quiz ist seniorengerecht erstellt, mit extra großen Schriften und übersichtlicher Darstellung. Das PDF umfasst 4 Lösungsblätter mit Lösungen und weiteren Informationen sowie 10 Quiz-Seiten mit 10 Fragen und je 3 Antwortmöglichkeiten - nur eine Antwort davon...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[64]='
Was sind Pflegekassen (Pflegeversicherung)
Was sind Pflegekassen (Pflegeversicherung) // // Pflegekassen organisieren und bezahlen die Pflege von pflegebedürftigen Menschen. Sie finanzieren sich aus unseren Beiträgen zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Der Kontakt zu Ihrer Pflegekasse ist über Ihre Krankenversicherung möglich.Pflegeversicherung und Pflegekassen gibt es in Deutschland erst seit dem Jahr 1995. Die Pflegeversicherung gehört zu den 5 gesetzlichen Pflicht-Sozialversicherungen, neben der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[65]='
Risiken für die Alzheimer Erkrankung
Bauchfett - ein Faktor für Alzheimer und Demenz Erkrankung?  In einer wissenschaftlichen Langzeitstudie in Oakland mit ca. 6.600 Menschen entwickelten 16 Prozent der Testpersonen innerhalb von 36 Jahren eine Demenz-Erkrankung. Bei Menschen mit Normalgewicht und Bauchfett bestand ein dreifach höheres Demenz-Risiko, bei Menschen mit Übergewicht und Bauchfett (Kugelbauch) erhöhte sich das Risiko bis zu 360 Prozent. Vermutet wird, dass durch den aktiven...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[66]='
Kopfrechnen üben
Kopfrechnen online üben Mit dem Tool auf dieser Seite können Sie online Kopfrechnen üben. Nach dem Zufallsprinzip werden Ihnen Rechenaufgaben aus dem kleinen Einmaleins (Zahlenreihen 1 bis 10) gestellt. Sagen Sie uns Ihre Meinung: Sind solche Online-Beschäftigungen wie dieses Rechenquiz für Senioren und Demenzerkrankte brauchbar? Wir freuen uns über Ihre Beteiligung bei der Umfrage oder schreiben Sie einen Kommentar.


'; FN_Pausecontent_1[67]='
Süße Rezepte, Desserts, Nachtische
Rezepte für Tiramisu und Milchreis Tiramisu mit HimbeerenZutaten für 4 Personen: • 250 gr Himbeeren   (je nach Jahreszeit frisch oder tiefgefroren) • 250 gr Mascarpone • 500 gr Magerquark • 1 Päckchen Vanillezucker • 150 gr Puderzucker • 200 gr Löffelbiskuits • 150 ml Espresso oder Kaffee • 1 Esslöffel Kakao Zubereitung: Tiefgefrorene Himbeeren auftauen, frische Himbeeren waschen. Mascarpone, Quark,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[68]='
Gleitsichtbrillen, Sturzgefahr
Erhöht eine Gleitsichtbrille das Risiko zu stürzen? Immer wieder wird darüber diskutiert, ob Gleitsicht-Brillengläser das Sturzrisiko erhöhen und zu Gleichgewichtsstörungen führen können. Was ist denn eigentlich eine Gleitsichtbrille? Gleitsichtbrillen werden von Menschen getragen, die bereits kurzsichtig sind und eine Brille zur Behebung dieses Sehfehlers tragen. Ab einem bestimmten Alter (ca. 45-50 Jahre) kommt bei vielen Menschen eine sogenannte...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[69]='
Krankenkasse pleite und nun?
Was tun, wenn die Krankenkasse, bei der man versichert ist, pleite macht? Steht man dann noch unter Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz bleibt bestehen. Seit dem 01.04.2007 gibt es in Deutschland ein Gesetz, nach dem niemand mehr ohne Versicherungsschutz sein darf. Wenn also eine Krankenkasse pleite geht und schließt, kann man sich sofort bei der nächsten gesetzlichen Krankenkasse anmelden.     Lesen Sie auch: Steuern auf Rente


'; FN_Pausecontent_1[70]='
Wortgitter für Senioren
Wortgitter-Rätsel für Senioren & Aktivierungen // // Wortgitter auch Buchstabengitter genannt, sind Wörterrätsel bei denen vorgegebene Begriffe in einer Buchstabentabelle gefunden und markiert werden sollen. Die einzelnen Buchstaben eines gefundenen Begriffs können eingekreist oder unterstrichen werden. Die Begriffe können im Wortgitter horizontal, vertikal oder diagonal stehen. Der selbe Buchstabe kann Bestandteil von mehreren Begriffen sein. Wortgitter...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[71]='
Wintergedichte für Senioren
Wintergedichte für Senioren zum Ausdrucken 4 eher heitere Wintergedichte zum Vorlesen oder gemeinsamen Lesen mit Senioren. Es wurden kurze Gedichte ausgewählt, die keine Negativworte enthalten und Hoffnung auf den Frühling bereiten. Die Gedichte können hier kostenlos als PDF heruntergeladen und auch ausgedruckt werden: ► Wintergedichte (900 KB). (⇨ Datei ⇨ Speichern unter ⇨ PDF)
Gefallen Ihnen die Aktivierungen von Goldjahre.de?
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
Abstimmungen gesamt:
Erste Abstimmung:
Letzte Abstimmung:
► Mehr...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[72]='
Der alte Mann und die Zeitungen
(Lesereinsendung von J.T. aus B.) Man sieht sie immer öfter, meistens frühmorgens wenn noch alle schlafen und auf den Strassen noch wenig los ist. Frauen und Männer im Rentenalter die Dinge tun die eher untypisch für ihr Alter sind; Zeitungen und Werbeprospekte austragen, aber auch nach Flaschenpfand in Müllkörben wühlen, mit grossen Tüten an Pfandautomaten in Supermärkten und natürlich bei den Tafeln um ein paar abgelaufene Lebensmittel zu erhaschen....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[73]='
Gedicht zum "Sommerregen" von Ada Christen
Nach dem Regen Die Vögel zwitschern, die Mücken Sie tanzen im Sonnenschein, Tiefgrüne feuchte Reben gucken ins Fenster herein. Die Tauben girren und kosen Dort auf dem niedern Dach, im Garten jagen spielend die Buben den Mädchen nach. Es knistert in den Büschen, es zieht durch die helle Luft das Klingen fallender Tropfen Der Sommerregenduft Gedicht "Nach dem Regen" von Ada Christen (1839-1901) Lesen Sie auch: ► "Vor dem Sommerregen" von R. M. Rilke...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[74]='
Was ist ein Sozialer Dienst
Der Soziale Dienst in einem Pflegeheim, pflegt Seele und Geist // // Der Pflegedienst für den Körper - der Soziale Dienst für die Seele. Der Soziale Dienst in einem Pflegeheim soll die Bewohner sozial und emotional unterstützen, stabilisieren und fördern. Jedes Pflegeheim sollte hier über einen festen Mitarbeiterstamm verfügen, auch um den Aufbau von vertrauensvollen Beziehungen zu ermöglichen. Mitarbeiter im Sozialen Dienst können sein;...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[75]='
Neu bei Goldjahre: "Meine Geschichte"
Neu bei Goldjahre.de: Meine Geschichte Senden Sie uns Ihre persönliche Geschichte, Ihre Erlebnisse oder einfach Ihre Alltagserfahrungen - egal ob kürzerer oder längerer Text. ► Geschichte aufschreiben und senden


'; FN_Pausecontent_1[76]='
Spiel- und Fitnessgeräte für Senioren
Spielgeräte und Bewegungsgeräte für ältere Menschen. Die auf dem Portal Goldjahre.de vorgestellten Firmen bieten Fitnessgeräte an, die den besonderen Ansprüchen der Senioren gerecht werden. So ist z.B. an allen Senioren-Spielplatzgeräten eine Möglichkeit zum Festhalten angebracht. Selbstverständlich können die Fitnessgeräte für Senioren wahlweise stehend oder sitzend genutzt werden. Das Thema Sicherheit ist für Seniorenspielgeräte eine wichtige...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[77]='
Zitronen-Buttermilch Getränk
Schnelles Rezept für ein erfrischendes Buttermilchgetränk mit Zitrone Sie brauchen für 2 Portionen: • ¼ Liter kalte Buttermilch • 1 unbehandelte Zitrone • 2-3 TL Zucker oder Honig Die Buttermilch in ein Gefäß geben. Zitrone waschen und halbieren. Etwas Schale von einer Hälfte in die Milch reiben, dann von dieser Hälfte den Zitronensaft auspressen und zugeben. Zucker oder Honig dazu geben, dann die Buttermilch mit allen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[78]='
Diabetes Typ 2 - richtig ernähren
Gesunde Ernährung + Bewegung bei Diabetes Typ-2 Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, auch bekannt unter dem Namen der Zuckerkrankheit. Zuckerkrankheit deswegen, weil, so sagte man früher, Diabetiker keinen Zucker essen durften, damit der Blutzuckerspiegel nicht zu hoch wird. Mittlerweile haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Menschen, die an Diabetes leiden, durchaus Zucker essen dürfen. Nur eben in wesentlich kleineren Mengen als gesunde...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[79]='
Aktivierung für Männer: Werkzeugkiste
10 Aktivierungskarten für Männer: Werkzeuge Thema dieser Aktivierung: Werkzeuge aus dem Alltagsgebrauch Diese Aktivierung richtet sich vorwiegend an männliche Senioren. Sie enthält 10 Bilder von einfachen Werkzeugen, die häufig benutzt werden. Sie können die Bilder ausschneiden und als Aktivierungs-karten einsetzen oder die Seiten vollständig, für Ihre eigenen Ideen nutzen. Bspw. typische Eigenschaften und Verwendungen des jeweiligen Werkzeugs, von den...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[80]='
Suchbilder für Senioren und für Aktivierungen
Suchbilder für Senioren und für Aktivierungen // // Ein Suchbilder-Rätsel besteht aus 2 Bildern die auf den ersten Blick identisch wirken, tatsächlich jedoch in mehreren Details unterschiedlich sind. Suchbilder #1 von Goldjahre.de ist eine Ausgabe für Senioren und demente Menschen mit relativ leicht erkennbaren Unterschieden. Die Suchbilder sind groß und gut erkennbar, zusätzlich gibt es eine kleinere Version zusammengefasst auf einer Seite. Insgesamt...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[81]='
Was ist Biographiearbeit
Was ist Biographiearbeit Als Biographiearbeit bezeichnet man die Beschäftigung mit der eigenen Lebensgeschichte. Dementen Menschen kann die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte helfen, ihre schwindende Identität länger zu erhalten. Für Pflegende und Alltagsbegleiter ist Biographiearbeit ebenso wichtig wie für den dementen Menschen selbst. Sie trägt wesentlich dazu bei, die indiviuellen Besonderheiten des dementen Menschen zu erfahren, ihn...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[82]='
Zungenbrecher
Zungenbrecher Zungenbrecher sind doppelt toll. Sie machen immer wieder Spaß und trainieren gleichzeitig auf spielerische Weise das Konzentrationsvermögen. Folgend eine Auswahl an Zungenbrecher die auch für Senioren und demente Menschen geeignet sind. Alle Zungenbrecher können Sie sich hier auch als hübsches PDF kostenlos herunter laden: ► Zungenbrecher für Senioren & Demenz   ► Weitere kostenlose Downloads Acht alte Ameisen aßen am...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[83]='
Kopfschmerzen und Migräne
Es gibt viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen... Einer der schlimmsten Kopfschmerzen ist die Migräne. Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die immer häufiger vorkommt. Migräne hat eine genetische Disposition und tritt bereits bei Kindern auf. Migräne ist wie ein "Gewitter im Kopf". Zu den weiteren Kopfschmerzarten zählen Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen, Kopfschmerzen, die nach der Einnahme von Medikamenten auftreten,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[84]='
Ernährungstipps bei Demenz
Tipps für eine erfolgreiche Nahrungsaufnahme und Esshilfen bei Demenz - soweit der Verlauf der Demenz dies zulässt Mangelernährung vorbeugen Menschen mit Demenz und Alzheimer leben in einer anderen Welt, ihrer eigenen Welt. Die Wahrnehmung und der Geschmack sind verändert. Zudem ändert sich das Geschmacksempfinden bei älteren Menschen generell.Menschen mit Alzheimer sind manchmal von einer "Weglauftendenz" geprägt. Das heißt, sie haben keine Ruhe, sich an...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[85]='
Eltern pflegebedürftig
(Lesereinsendung von Anonym) Mein Vater leidet seit über 4 Jahren an Alzheimer. Aufgefallen ist es erst, nachdem er nachts die Polizei anrief und seine Frau als vermisst meldete, obwohl er tagsüber dabei war, wie sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Er hatte sogar selbst die Tasche mit dem nötigsten gepackt. Einige Zeit ging es noch gut und beide konnten im eigenen Haushalt verbleiben, aber irgendwann kam der Umzug ins Betreute Wohnen. Aber auch da ging es...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[86]='
Checkliste für ein gutes Pflegeheim
Welche Punkte zeichnen ein gutes Pflegeheim aus? Das perfekte Pflegeheim wird es nicht geben. Einer der Gründe liegt schon in der Individualität der Persönlichkeit eines jeden Einzelnen. Desweiteren hat jeder Mensch andere Wünsche und Vorstellungen. Auch die körperliche und geistige Gesundheit entscheidet spielt bei der Wahl des zukünftigen Pflegeheims eine nicht zu unterschätzende Rolle. Einige der grundsätzlichen Punkte, die bei der Wahl eines...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[87]='
Pflegegeld & Pflegeleistungen ab 01. Januar 2015
Pflegegeld & Pflegesachleistungen & Wohnumfeldverbesserung Die wichtigsten Pflegeleistungen ab dem 01. Januar 2015, in Euro und pro Monat. ______________________________________ Pflegegeld bei häuslicher Pflege für Angehörige und pflegende Ehrenamtliche (Pflegegeld kann auch mit Pflegesachleistungen s.u. kombiniert werden) Pflegestufe 0 (mit Demenz) 123 € Pflegestufe I 244 € Pflegestufe I (mit Demenz) 316 € Pflegestufe II 458 €Pflegestufe II (mit...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[88]='
Geschenke kaufen ohne Stress und Pakete
Hörbücher und Hörspiele für Senioren & Pflegebedürftige Schöne, passende Geschenke erhält man nicht nur im überfüllten Einkaufscenter oder als Internet- bestellung mit Paketversendung. Versuchen Sie es mal mit einem Hörspiel oder Hörbuch. Die Auswahl ist inzwischen riesig, so dass zu fast allen Themen Hörbücher angeboten werden. Beispielsweise hat der Anbieter Audible von Amazon rund 150.000 verschiedene Hörbücher und Hörspiele im Sortiment....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[89]='
Quiz für Alt & Jung
Quiz mit Spielplan und 32 Kärtchen zum Ausschneiden Thema: Bundesländer-Quiz Mit Hilfe dieses PDF von Goldjahre.de können Sie ein lehrreiches Quiz über Bundesländer und deren Hauptstädte spielen. Enthalten sind eine Deutschlandkarte im DIN A4-Format und 32 Kärtchen mit den 16 Bundesländern und deren Landeshauptstädte. Nach dem Ausdrucken sollten Sie die Seiten mit Karton verstärken oder besser; laminieren. Anschliessend werden die 32 Kärtchen...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[90]='
Frühling bewegt...
Bewegung & Frischluft - schon wenig bringt viel! Bewegung Frischluft Begegnung Die ideale und unverzichtbare Ergänzung zu geistigen Aktivitäten, ist die Bewegung an der frischen Luft verbunden mit der Begegnung mit Menschen, Umwelt und Natur. Dies gilt insbesondere für Senioren mit Bewegungseinschränkungen, die häufig zu isoliert leben. Dabei gilt: Schon wenig hilft viel! Es muss nicht der einstündige Spaziergang oder mehrstündige Konzertbesuch sein....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[91]='
Schützt Bildung vor Demenz?
Laut einer Untersuchung der Technischen Universität München in einem Kloster soll eine höhere schulische und berufliche Bildung vor Demenz schützen. Die Studie wurde in dem katholischen Frauenorden der "Armen Schulschwestern" ausgeführt. Dem Studienleiter Horst Bickel (www.karger.com/dem) ging es ebenso darum, äußere Einflüsse oder bestimmte Lebensumstände, die Einfluss auf eine Demenzerkrankung nehmen könnten, auszuschließen. In dem Kloster...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[92]='
Muttertag
Gedichte, Zitate, Blumenbilder - zu Muttertag ♥ Thema dieser Aktivierung: Muttertag Ein Muttertags-Set von Goldjahre.de mit ausgewählten Muttertagsgedichten, Mutter-Zitaten und schönen Blumenbildern. Erstellt als PDF-Dokument mit 24 Seiten, zum kostenlosen Herunterladen und Ausdrucken. Download und Nutzung dieses PDF ist für Privat, Beruf und Altenheime kostenfrei. Viel Vergnügen! ► Ansehen ► Kostenlos herunterladen (3,1 MB)  ...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[93]='
Gefühle werden nicht dement
Gefühle bekommen keine Demenz und kein Alzheimer Wissenschaftler der Universität Iowa konnten in einer Studie nachweisen, dass bei Menschen mit Demenz und Alzheimer das Gefühlsleben erhalten bleibt. Die Studie bestand aus Menschen, die eine Verletzung des Hippocampus haben. Wenn der Hippocampus verletzt ist, kann sich der betreffende Mensch nichts mehr merken und an nichts erinnern. Diesen Menschen wurden Filme gezeigt, mit traurigem und lustigem Inhalt....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[94]='
Musik tut gut: Mitsingbücher und Erlebnis-Bücher
Mitsing-Bücher und Erlebnis-Bücher für demente Menschen Musik tut gut. Für demente Menschen hat Singen, Musik und Musizieren eine ganz besonders positive Wirkung. Erinnerungen werden geweckt, die Aktivität wird angeregt und das Wohlbefinden gesteigert. Der noch junge Verlag Singliesel GmbH aus Karlsruhe hat sich seit 2012 darauf spezialisiert Bücher, Musik und Spiele für demente Menschen herzustellen. Die Entwicklung der Produkte wird von einem...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[95]='
Was ist die Unabhängige Patientenberatung (UPD)
Was ist die Unabhängige Patientenberatung (UPD)Unabhängige Patientenberatung ab 01.01.2016 nicht mehr unabhängig? Die Unabhängige Patienberatung (UPD) gibt es seit dem Jahr 2000, sie ist gesetzlich beauftragt Patienten in gesundheitlichen Fragen zu informieren und zu beraten - kostenfrei und unabhängig. Sie soll die Stellung des einzelnen Patienten gegenüber den übermächtigen Krankenversicherungen stärken. Darüberhinaus lassen sich aufgrund der...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[96]='
Neuigkeiten 2009 zur Heimpflege
Heimpflege in Altenheimen und Seniorenheimen Die Pflegeversicherung besteht seit dem Jahr 1995. Fast jedes Jahr gibt es irgendwelche Änderungen zu den Pflegegesetzen. Die wichtigsten Neuerungen seit 2009: Pflegebedürftige  können ab 2009 eine individuelle Beratung anfordern, die  Hilfe bei der Organisation der Pflege und der Abwicklung von Formalitäten leisten. Die Pflegekassen bieten hierzu ein Fallmanagement an. Dabei wird der individuelle Hilfebedarf...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[97]='
Buchempfehlungen für demente Menschen
Vorlesbücher für demente Menschen Folgend eine Liste empfehlenswerter Bücher zum Vorlesen, zum Unterhalten und zum Erinnern für Menschen mit Demenz. Geeignet für Angehörige, Pflegende und Alltagsbetreuer.Die Bücher die ich selbst gelesen habe und erfolgreich in der Praxis einsetze, habe ich mit einem Stern ★ gekennzeichnet. Preislich liegen die Bücher überwiegend bei rund 10 EUR, ein Gebrauchtkauf lohnt sich wegen der Portokosten wahrscheinlich nicht...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[98]='
Anforderungen an ein Seniorenbett
Anforderungen an ein Seniorenbett // // Eine demografische Wandlung unserer Zeit ist der größer werdende Anteil der über 60-jährigen an der Gesamtbevölkerung. In 10 oder 20 Jahren beträgt er mehr als 50 Prozent. Das bedeutet, wir stellen uns im Idealfall vermehrt auf die Bedürfnisse älterer Menschen ein. Dies gilt für alle Lebensbereiche und im besonderen Maße für das Wohnen. Was sind Seniorenbetten? Die Begriffe Seniorenbetten und Pflegebetten...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[99]='
Mein Opa und ich
(Lesereinsendung von Anonym) Wie ich so richtig beginnen soll weiß ich nicht, aber ich fang einfach mal an. Ich weiblich, 18 Jahre jung habe einen tollen Opa im Anfangsstadium der Demenz. Schon vor Jahren musste man ihm Sachen X mal erklären oder er fragte immer wieder nach. Mittlerweile geht es so weit das er an ganz andere Orte fährt als wir angeben. Statt zum Kaufland wird zum Lidl gefahren. Seinen Lebenssinn hat er in seinem Pferd gefunden. Mit 72 hat er...

Weiterlesen...
'; new FN_Pausescroller(FN_Pausecontent_1, "fn_scroller_1", "", 3000); -->
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben