Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Spiele & Sport & Hobby für Senioren und demente Menschen

Herbstgeschichte

Geschichte zum Lesen, Vorlesen und darüber reden


Thema dieser Beschäftigungsidee:

Des Kaisers neue Kleider


Herbst und Winter sind eine gute Gelegenheit in warmer und gemütlicher Atmosphäre, wieder mal etwas mehr zu lesen.
Dafür ist diese Beschäftigungsidee gedacht. Sie enthält die Geschichte "Des Kaisers neue Kleider" von Hans Christian Andersen und dazu 7 Quizfragen.
"Des Kaisers neue Kleider" wurde von Hans Christian Andersen bereits vor über 175 Jahren geschrieben, passt aber hervorragend in unsere Zeit. Sie handelt davon, wie leicht Menschen manipulierbar sind, wenn sie sich von negativen Eigenschaften (Neid, Eitelkeit, Schadenfreude etc.) Gruppenzwang und Obrigkeitshörigkeit leiten lassen.
Falsches und Unglaubliches wird gerne geglaubt, solange man sich persönlich bereichern oder daran ergötzen kann. Erst spät besinnen sich die Menschen, dank eines kleinen Kindes.
Der Kaiser und sein Gefolge allerdings, bleiben stur bis zum bitteren Ende und damit charakterschwach und einfältiger als sein eigenes Volk.

Weiterlesen...


Alle Beiträge in dieser Kategorie:

Schreiben Sie hier einen KommentarLogin in Ihren Account Neuen Benutzer-Account registrieren

Sicherheitscode
Neu anfordern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben