Kostenloser Newsletter

Exklusiv
Jeder Newsletter mit neuer
exklusiver PDF-Aktivierung,
nur über Newsletter erhältlich.

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert
über die Themen: Senioren, Betreuung und Aktivierungen & Beschäftigungsideen!
Der Newsletter erscheint ca. 2 x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Gedächtnistraining

Verdrehte Sprichwörter mit Karnevalsbegriffen

Details

Bei dieser Übung mit alten Sprichwörtern, haben wir Inhaltsworte gegen Karnevalsbegriffe ausgetauscht. Entstanden sind neue, lustige Sprichworte für einen heiteren Rätselspaß an Karneval, Fasching und Fastnacht. Beispiel:
Das verdrehte Sprichwort „Aller Anfang ist närrisch“ heißt richtig „Aller Anfang ist schwer“. Enthalten sind 39 alte Sprichwörter die vielen Senioren noch vertraut sind.

Die Teilnehmer können die Lösungen entweder unterhalb der verdrehten Sprichwörter aufschreiben oder Sie lesen die verdrehten Sprichwörter vor und die Mitspieler antworten mündlich (schwerere Variante).
Als knifflige Besonderheit ist ein Sprichwort enthalten das thematisch bereits zu Karneval passt und nicht verändert wurde: „Jedem Narren gefällt seine Kappe“.

Die Übung ist anspruchsvoller - geeignet für kognitiv etwas fittere Teilnehmer. Es wird vor allem das Langzeitgedächtnis trainiert. Das PDF umfasst 9 Seiten und enthält auch die Lösungen. Die Nutzung ist kostenlos für Privat und Beruf.
Goldjahre wünscht viel Spaß und grüßt mit Alaaf, Helau und Ahoi!


Sprichworträtsel online durchführen, ohne PDF und Ausdrucken
Mit dem folgenden Inhalt der Lösungsblätter, können Sie die Übung auch direkt vom PC oder Smartphone ausführen. Lesen Sie die verdrehten Sprichwörter den Teilnehmern langsam vor, geben Sie ausreichend Bedenkzeit und wenn nötig wiederholen.

• Aller Anfang ist närrisch.
Aller Anfang ist schwer.

• Aller guten Dinge sind elf.
Aller guten Dinge sind drei.

• Alle Wege führen nach Köln.
Alle Wege führen nach Rom.

• Alte Liebe schunkelt nicht.
Alte Liebe rostet nicht.

• Auge um Auge, Kamelle um Kamelle.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.

• Besser Weiberfastnacht, als gar nichts.
Besser etwas, als gar nichts.

• Das Ei will klüger sein als die Jungfrau.
Das Ei will klüger sein als die Henne.

• Der Apfel fällt nicht weit vom Festwagen.
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

• Der Appetit kommt beim Feiern.
Der Appetit kommt beim Essen.

• Der erste Schritt ist der Karnevalsverein.
Der erste Schritt ist der schwerste.

• Der Zweck heiligt die Maske.
Der Zweck heiligt die Mittel.

• Durch Schaden wird man närrisch.
Durch Schaden wird man klug.

• Eine Hand wäscht die Perücke.
Eine Hand wäscht die andere.

• Eine Schwalbe macht noch keinen Fasching.
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

• Erst die Arbeit, dann das Tanzmariechen.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

• Es ist nicht alles Gold, was singt und lacht.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

• Freunde erkennt man in der Bütt.
Freunde erkennt man in der Not.

• Geld regiert die Karnevalssitzung.
Geld regiert die Welt.

• Hast du es eilig, so nimm dir Mutzen.
Hast du es eilig, so nimm dir Zeit.

• Hunde, die bellen, feiern nicht.
Hunde, die bellen, beißen nicht.

• Jedem Narren gefällt seine Kappe.
Jedem Narren gefällt seine Kappe.

• Jeder Topf findet seinen Berliner.
Jeder Topf findet seinen Deckel.

• Keine Flamme ohne Konfetti.
Keine Flamme ohne Rauch.

• Keine Regel ohne Luftballons.
Keine Regel ohne Ausnahme.

• Kleider machen Narren.
Kleider machen Leute.

• Man muss das Eisen schmieden, solange es jeck ist.
Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

• Mit Speck fängt man Luftschlangen.
Mit Speck fängt man Mäuse.

• Morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle Karnevalisten.
Morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute.

• Morgenstunde hat Gold im Bier.
Morgenstunde hat Gold im Munde.

• Ohne Fleiß kein Popcorn.
Ohne Fleiß kein Preis.

• Schönheit vergeht, Karneval besteht.
Schönheit vergeht, Tugend besteht.

• Steter Tropfen höhlt den Karnevalsorden.
Steter Tropfen höhlt den Stein.

• Übung macht den Clown.
Übung macht den Meister.

• Viele Köche verderben den Rosenmontagszug.
Viele Köche verderben den Brei.

• Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Tulpensonntag.
Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

• Was sich liebt, das bützt sich.
Was sich liebt, das neckt sich.

• Wer A sagt, muss auch Helau sagen.
Wer A sagt, muss auch B sagen.

• Wer die Wahl hat, hat die Kostüme.
Wer die Wahl hat, hat die Qual.

• Wie die Arbeit, so der Frohsinn.
Wie die Arbeit, so der Lohn.

Um keine Verwirrung auszulösen und zu vermeiden dass bei Senioren das verdrehte Sprichwort das richtige Sprichwort überlagert und künftig falsch gespeichert wird, sind die Sprichwörter nur gering und im hinteren Teil verändert worden. Als kognitiver Anker ist der vordere Teil also immer unverändert.


Zuletzt aktualisiert: Freitag, 09. Februar 2024 09:18


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben Ihre Hauszeitung Ihre Hauszeitung
Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie und uns, sinnvoll betreiben zu können.
Wir setzen Cookies sparsam und verantwortungsvoll ein: Eigene Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und zur Optimierung. Fremde Cookies für Werbeanzeigen von Google. Mit Klick auf "Cookies akzeptieren" akzeptieren Sie diese Cookies. Wenn Sie nur die unbedingt notwendigen Cookies akzeptieren wollen, klicken Sie auf "Nur die Nötigsten".