Kostenloser Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert! 
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

anmelden abmelden
   

Gedichte & Lebensweisheiten

Gedichte von Rainer Maria Rilke

img_6736a.jpg

Vor dem Sommerregen

                       von Rainer Maria Rilke  

 

Auf einmal ist aus allem Grün im Park

man weiß nicht was,

ein Etwas, fortgenommen;

man fühlt ihn näher an die Fenster kommen

und schweigsam sein.

Inständig nur und stark

ertönt aus dem Gehölz der Regenpfeifer,

man denkt an einen Hieronymus:

so sehr steigt irgend Einsamkeit und Eifer

aus dieser einen Stimme, die der Guß erhören wird.

Des Saales Wände sind mit ihren Bildern

von uns fortgetreten,

als dürften sie nicht hören was wir sagen.

Es spiegeln die verblichenen Tapeten

das ungewisse Licht von Nachmittagen,

in denen man sich fürchtete als Kind.


Jeder Tag ist der Anfang des Lebens,

jedes Leben der Anfang der Ewigkeit. 


Du darfst nicht warten, bis Gott zu dir geht 

Du darfst nicht warten, bis Gott zu dir geht
und sagt: Ich bin.
Ein Gott, der seine Stärke eingesteht,
hat keinen Sinn.


Da musst du wissen, dass dich Gott durchweht
seit Anbeginn,
und wenn dein Herz dir glüht und nichts verrät,
dann schafft er drin.


 Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen  

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang. 

Was wirst du tun, Gott, wenn ich sterbe?

Ich bin dein Krug (wenn ich zerscherbe?)
Ich bin dein Trank (wenn ich verderbe?)

Bin dein Gewand und dein Gewerbe,
mit mir verlierst du deinen Sinn.

Nach mir hast du kein Haus, darin
dich Worte, nah und warm, begrüßen.
Es fällt von deinen müden Füßen
die Samtsandale, die ich bin.

Dein großer Mantel lässt dich los.
Dein Blick, den ich mit meiner Wange
warm, wie mit einem Pfühl, empfange,
wird kommen, wird mich suchen, lange
-
und legt beim Sonnenuntergange
sich fremden Steinen in den Schoß.

Was wirst du tun, Gott? Ich bin bange
.


Lesen Sie auch:

Lebensweisheiten & Gedanken & Sprüche

Gedichte für Senioren & Pflegende

Lebensweisheiten von Nelson Mandela

Gedicht "Sommerregen" von Ada Christen


Schreiben Sie hier einen KommentarLogin in Ihren Account Neuen Benutzer-Account registrieren

Sicherheitscode
Neu anfordern

   

Schon gelesen?

► Mehr...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[88]='
Ratgeber zu Eltern-Unterhalt
Ratgeber zum Thema Eltern-Unterhaltspflichten Der Ratgeber von der Verbraucherzentrale NRW enthält viele Beispiele aus der Praxis. Außerdem werden Fragen beantwortet wie z.B.welche Unterhaltsansprüche bestehen zwischen Kindern und Eltern, welche Vorsorgen sollten getroffen werden. Die Broschüre zum Thema Elternunterhalt ist in Zusammenarbeit mit der ARD-Redaktion "Recht" entstanden und gibt hilfreiche Ratschläge zu Themen wie Heimunterbringung...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[89]='
Pflegegeld & Pflegeleistungen ab 01. Januar 2015
Pflegegeld & Pflegesachleistungen & Wohnumfeldverbesserung Die wichtigsten Pflegeleistungen ab dem 01. Januar 2015, in Euro und pro Monat. ______________________________________ Pflegegeld bei häuslicher Pflege für Angehörige und pflegende Ehrenamtliche (Pflegegeld kann auch mit Pflegesachleistungen s.u. kombiniert werden) Pflegestufe 0 (mit Demenz) 123 € Pflegestufe I 244 € Pflegestufe I (mit Demenz) 316 € Pflegestufe II 458 €Pflegestufe II (mit...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[90]='
Kopfschmerzen und Migräne
Es gibt viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen... Einer der schlimmsten Kopfschmerzen ist die Migräne. Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die immer häufiger vorkommt. Migräne hat eine genetische Disposition und tritt bereits bei Kindern auf. Migräne ist wie ein "Gewitter im Kopf". Zu den weiteren Kopfschmerzarten zählen Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen, Kopfschmerzen, die nach der Einnahme von Medikamenten auftreten,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[91]='
Schluckstörungen bei Demenz
Schluckstörungen-Dysphagie-Aspiration  Ein Problem bei fortschreitenden demenziellen Veränderungen und Alzheimer sind Schluckstörungen, auch bekannt unter dem Namen Dysphagie. Auch Menschen mit einem Schlaganfall oder anderen Krankheiten wie Multipler Sklerose können von Schluckstörungen betroffen sein. Bei Schluckstörungen besteht die Gefahr, dass Essenreste in die Lunge gelangen und es zu einer Aspiration kommt. Aspiration bedeutet Verschlucken...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[92]='
Opa und Oma in Thailand
Alternative Lebenswege: Oma in Thailand In einer bis jetzt dreiteiligen Dokumentation berichtet der Filmemacher Wolfgang Luck über das Leben von Senioren und Pflegebedürftigen die ihren Lebensabend im fernen Thailand verbringen, dokumentiert in den Jahren 2010 bis 2014. Entstanden sind sehenswerte Filme mit interessanten Einblicken in ungewöhnliche Lebensmodelle von Senioren, die eine mutige Veränderung gewagt haben. Deutlich wird der Unterschied zwischen dem...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[93]='
Geschenke kaufen ohne Stress und Pakete
Hörbücher und Hörspiele für Senioren & Pflegebedürftige Schöne, passende Geschenke erhält man nicht nur im überfüllten Einkaufscenter oder als Internet- bestellung mit Paketversendung. Versuchen Sie es mal mit einem Hörspiel oder Hörbuch. Die Auswahl ist inzwischen riesig, so dass zu fast allen Themen Hörbücher angeboten werden. Beispielsweise hat der Anbieter Audible von Amazon rund 150.000 verschiedene Hörbücher und Hörspiele im Sortiment....

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[94]='
Interview mit Ulrike Strätling
Goldjahre.de im Interview mit Ulrike Strätling Ulrike Strätling ist Autorin einer beliebten Buchreihe für demente Menschen. Mit dem Schreiben begann sie als sie ihre dementkranke Mutter pflegte. Goldjahre.de hat mit Ulrike Strätling gesprochen.  Alle Bücher bei Amazon ansehen Goldjahre.de: Frau Strätling, bitte erzählen Sie uns etwas zu Ihrer Person.Ulrike Strätling: Gerne, aber da gibt es nicht viel zu erzählen. Ich bin 63 Jahre alt und habe meistens...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[95]='
Rente online berechnen
Rente online berechnen  Die Altersvorsorge per Internet online berechnen zu können, ist für viele Menschen sehr hilfreich. Denn wer möchte nicht wissen, über wieviel Geld er im Alter verfügen kann.  Wichtig ist auch, zu erfahren, ob man seinen Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten kann. Dazu  müssen in jungen Jahren evtl. einige zusätzliche Versicherungen abgeschlossen werden damit man im Alter eine Zusatzrente beziehen kann. Eine...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[96]='
Wie lange sind Arznei-Rezepte gültig
Arten und Gültigkeit von Rezepten für Medikamente &von Verordnungen für Heilmittel und Hilfsmittel Rezepte (von lat. recipere: nimm) die vom Arzt ausgestellt werden, behalten je nach Rezeptart nur für eine bestimmte Zeit ihre Gültigkeit. Es gibt verschiedene Arten und Farben von Rezepten. Für Heil- und Hilfsmittel werden sogenannte Verordnungen ausgestellt. Rotfarbene Rezepte sind die häufigst ausgestellten Rezepte. Sie sind ab Ausstellungsdatum...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[97]='
Gedicht zum "Sommerregen" von Ada Christen
Nach dem Regen Die Vögel zwitschern, die Mücken Sie tanzen im Sonnenschein, Tiefgrüne feuchte Reben gucken ins Fenster herein. Die Tauben girren und kosen Dort auf dem niedern Dach, im Garten jagen spielend die Buben den Mädchen nach. Es knistert in den Büschen, es zieht durch die helle Luft das Klingen fallender Tropfen Der Sommerregenduft Gedicht "Nach dem Regen" von Ada Christen (1839-1901) Lesen Sie auch: ► "Vor dem Sommerregen" von R. M. Rilke...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[98]='
Gesellschaftsspiele, Brettspiele, Kartenspiele für Senioren
Gesellschaftsspiele für Senioren, seniorengerechte Brettspiele, Brettspiele Versand, Grossbrettspiele, Kartenspiele, Senioren Freizeit, Senioren Unterhaltung. Die Zahl der Kinder nimmt ab, die Zahl der Senioren nimmt zu. Wir werden immer älter und es werden immer weniger Kinder geboren. Dies hat einige Spieleverlage dazu veranlasst, sich mit der Zielgruppe der Senioren für den Spielebereich zu befassen. Der Bundesverband für den Spielwaren-Einzelhandel sagte,...

Weiterlesen...
'; FN_Pausecontent_1[99]='
Essen und Trinken bei Demenz
Essen und Trinken ist für Demenzkranke ein wichtiger Faktor, nicht nur aus ernährungstechnischen Gründen. Für Demenz- und Alzheimer-Patienten ist Essen und Trinken eine wertvolle Sinnes-Wahrnehmnung. Der Geschmackssinn wird angeregt und gefördert. Die Demenzkranken freuen sich, (noch) selbständig essen zu können und über das schmackvolle Essen. Je weiter die Demenz-Alzheimer-Erkrankung fortschreitet, je schwieriger kann sich jedoch die eigenständige...

Weiterlesen...
'; new FN_Pausescroller(FN_Pausecontent_1, "fn_scroller_1", "", 3000); -->
   

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Goldjahre.de sind Sie immer gut informiert!
Der Newsletter erscheint ca. 1x monatlich, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Ihre Anmeldung ist kostenfrei und unverbindlich, Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Neu: Jetzt jeder Newsletter mit exklusiver PDF-Aktivierung (nur über Newsletter erhältlich).

anmelden abmelden


   
Menschen mit Demenz, die sich oft der Ansprache durch Angehörige und Pflegepersonal entziehen und in ihrer eigenen Welt leben, reagieren sehr gut auf Haustiere, insbesondere Hunde. Die Tiere können bei den Menschen eine Türe, die zugeschlagen ist, wieder öffnen. Menschen mit Demenz sind sehr gut über die Gefühlsebene zu erreichen, und dort setzen die Tiere an. Dies teilt die deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie mit.

Hauptseite Startseite Übersicht Übersicht Neuen Account anmelden Registrieren Etwas schreiben Gästebuch Für Newsletter eintragen Newsletter Email an Goldjahre.de schreiben Email schreiben